Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche
über 410.000 Datensätze


Wenn Berlin-Mitte dann
Wenn Berlin-Mitte dann  City Spa Hotel

***** Sterne
City Spa Hotel


Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen
Schnelle Hotelsuche
über 390.000 Datensätze


Edle Weine
Weinhandel Reinhard & Blanck Deutschland Münsterland Münster
Online bestellen

Urlaub Italien
Urlaub, Ferien in bella Italia im Hotel Ermione
Hotel Ermione
Toscana

Mundgeruch?
Alkoholfahne?
Knoblauch?
nie wieder Rauchen - lollyfresh gegen Mundgeruch: Knoblauch, Alkohol Fahne, Zwiebeln, etc.
Nie wieder Mundgeruch
dank Lollyfresh.



L e x i k a
 
Wein-Lexikon
Kaffee Lexikon
Kaffee-Lexikon
Tee-Lexikon
Tee-Lexikon
Zigarren-Lexikon
Zigarren-Lexikon
Früchte LexikonFrüchte Lexikon
Früchte-Lexikon
Gewürz Lexikon
Gewürz-Lexikon
REZEPTE Lexikon - ezepte von A bis Z mit vielen Bildern
Rezepte-Lexikon
Cocktail-Lexikon - viele Cocktails und Longdrinks von A - Z mit Bildern
Cocktail-Lexikon
Spirituosen-Lexikon
Spirituosenlexikon
Autokarten
Masematte
Vip Geburtstage
22.09.2009

HOTELS IN
Deutschland
Germany
Deutschland: PLZ Karte, Regionen, Bundesländer
Berlin Hamburg Köln
München Frankfurt,
Düsseldorf Hannover
Leipzig Dresden

Österreich / Austria
Regionen Österreich Austria
Wien Salzburg

Schweiz / Switzerland
Regionen Schweiz - Switzerland
Zürich


Holland / Nederlande
Regionen Holland Niederlande
Amsterdam

Ungarn / Hungary
Regionen in Ungarn / Hungary
Budapest
















 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Früchte
Lexikon
Obst/Gemüse


Ananas Apfel Apfelsine (Orange) Aubergine Austernpilz Avocado Babaco Babyananas Banane Basilikum Batate Batavia Baumtomate Beifuß Birne Bleichsellerie Blumenkohl Bohnen Bohnenkrau Brokkoli Br
ombeere Brunnenkresse Cardy Cashew (Kaschu) Cassava (Maniok) Champignon Charentais-Melone Chayote Cherimoya Chicoree Chillies Chinakohl Clementine Cranberry Curuba Dattel Dicke Bohne Dill Durian Eichblatt Eiskraut Eissalat Endivie Erbsen Erdbeere Erdnuss Esskastanie EstragonFeige Feijoa Feldsalat Fenchel Gartenkresse Gemüsezwiebel Granadilla / Passionsfrucht Granatapfel Grapefruit Grünkohl Guave Gurke Haselnuss Heidelbeeren Himbeere Ingwer Jackfrucht Johannisbeere Johannisbrot Kaki Kaktusfeige Kapstachelbeere (Physalis) Karambola (Sternfrucht) Karotte Kartoffel (Speisekartoffel) Kerbel Kirsche Kiwano Kiwi (grün) Knoblauch Knollensellerie Kohlrabi Kohlrübe (Steckrübe) Kokosnuss Kopfsalat Koriander Kumquat Kürbis Lauchzwiebel Liebstöckel Limequat Limette Litchi Lollo Rosso Longan Löwenzahn Majoran Mandarinen Mandel Mango Mangold Mangostane Maniok (Cassava) Maracuja Mellowfrucht (Pepino) Minneola Mispel Möhre Nashi Nektarine Okra Orange (Apfelsine) Oregano Ortanique (Easy Peeler) Pak-Choi Papaya Paprika (Gemüsepaprika) Paranuss Passionsfrucht Pecannuss Pepino Petersilie Pfifferlinge Pfirsich Pflaume Physalis PistaziePitahaya Pomelo Porree Quitte Radicchio Rosso Radieschen Rambutan Rauke (Rucola) Reineclaude (Pflaume) Rettich Rharbarber Rosenkohl Rosmarin Rote Bete Rote Zwiebeln Rotkohl Rucola (Rauke) Römersalat Salatgurke (Gurke) Salbei Sapodilla Satsuma Schalotten Schnittlauch Schwarzwurzel Sellerie (Knollensellerie) Shii Take Spargel (grün) Spargel (weiß) Speisefrühkartoffel Speisekartoffel Spinat Squash Stachelbeere Steckrübe (Kohlrübe) Steinpilz Sternfrucht (Karambola) Sweetie Tafeltraube Tamarillo Tangerine Temple Tendral-Melone Thymian Tomate Topinambur Ugli Walnuss Wassermelone Weißkohl Wirsing Yam Zitrone Zitronenmelisse Zucchini Zuckererbsen Zuckermais Zuckermelone Zuckerrohr Zwetsche Zwiebel (Speisezwiebel)



Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen
Schnelle Hotelsuche
über 340.000 Datensätze


 

Auf dieser Seite: Cocktails, Longdrinks, Cabrioletti, Caipirissima, Choconuts, Caipiroska, Cantaloupe, Cup, Caribbean, Flairsmile, Comfort, Caipirinha, Cosmopolitan, Cuban, Beach, Cocktail, Cuba, Libre, Caribbean, Sea, Vodka, Caribbe, Punch, Choconuts, Classic, Champagner, Cocktail, Sodawasser, Limonaden, Fruchtsaft, Zuckersirup, Kokossirup, Chiquita, Caragoose, Likör, Kräuterlikör, Weine, Cognac, Brandy, Triple, Sec, Eier, Sahne, Milch, Worcestershire-Sauce, Brauner, Zucker

 

   
Cabrioletti
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl FINLANDIA Vodka
1 Limette
2 Barlöffel Zucker
Apfelsaft, Crushed Ice

Zubereitung: Die Limette vierteln und in ein Old-Fashioned Glas geben. Den Zucker darüberstreuen, alles mit einem Stößel kräftig zerdrücken. FINLANDIA Vodka darüber geben und mit Crushed Ice und Apfelsaft auffüllen. Glas: Old-Fashioned-Glas. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.

Cabrioletti

Caipirissima (weiss)
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: Sommer

Zutaten:
5 cl BACARDI Limón
1 Stück Limette
2 Barlöffel Brauner Rohrzucker

Zubereitung: Limette achteln und die Stücke in einen Tumbler geben. Rohrzucker hinzugeben und kräftig mörsen. Das Glas mit crushed Ice füllen und BACARDI Limón hinzugeben. Gut umrühren. Glas: Tumbler. Dekoration: Stirrer. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend. Historie/Anekdote: Die Caipirissima ist die karibische Schwester des Kult-Cocktail Caiprinha.

Caipirissima (weiss)

Caipiroska
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl Vodka
1 Limette
2 Barlöffel Zucker

Zubereitung: Die Limette vierteln und in ein Old-Fashioned Glas geben. Den Zucker darüberstreuen, alles mit einem Stößel im Tumbler kräftig zerdrücken. FINLANDIA Vodka darüber geben und mit Crushed Ice auffüllen. Glas: Old-Fashioned-Glas. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend, würzig, sauer.


Caipiroska

Calvados

Geschützte Herkunftsbezeichnung für einen in der Normandie, der Bretagne und im Gebiet der Maine hergestellten Brand aus Apfelwein. Im Gegensatz zu einem Obstbrand wird Calvados nicht unmittelbar aus Äpfeln hergestellt, sondern aus Apfelweinen (Cidre)
des Départements Calvados. Traditionell werden die Brennblasen mit Holz befeuert.

Die in mehreren Brennvorgängen gewonnenen Destillate werden vermählt und dann in Eichenholzfässern einer mehrjährigen Reifung überlassen. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 40 %vol.

Calvados
: französische Département im Norden Frankreichs, in der Region Basse-Normandie, benannt nach den Plateau du Calvados genannten Riffs, die der Küste vorgelagert sind.

Um die komplette Frankreich Karte anzusehen klicken Sie bitte in das Bild.


Canadian Sunrise

1 Teil Canadian Club
1/4 Teil weißer Wermut
1 Spritzer Grenadine
30 ml Orangensaft
30 ml Passionsfruchtnektar
1 Orangenscheibe

Zutaten in ein zur Hälfte mit Eis gefülltes Longdrink-Glas geben. Zu gleichen Teilen mit Orangensaft und Passionsfruchtnektarauffüllen, vorsichtig umrühren. Mit Orangenscheibe dekorieren.


1 Teil Canadian Club

Cantaloupe Cup
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
6 cl BACARDI Carta Blanca
4 Esslöffel Honigmelone
0,5 Teelöffel Zuckersirup
1,5 cl Orangensaft
1,5 cl Limettensaft

Zubereitung: Alle Zutaten mit Eiswürfeln in den Blender geben und gut mischen. Die Mischung in einen Tumbler gießen. Glas: Tumbler. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig, süß, erfrischend. Historie/Anekdote: Ein leckerer Cocktail mit frischer Honigmelone.


Cantaloupe Cup

Caragoose
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
2 cl BACARDI Carta Blanca
2 cl MARTINI d'Oro
2 cl FINLANDIA Vodka
2 cl Zitronensaft
3 cl Karamelsirup
1 cl Vanillesirup
10 cl Cuaro Granini

Zubereitung: Alle Zutaten ausser Cuaro Granini mit Eiswürfeln im Shaker schütteln, durch ein Barsieb in ein Longdrinkglas seihen und mit dem Cuaro Granini auffüllen. Wassermelone und Ananasblatt an Glasrand stecken. Glas: Longdrinkglas. Dekoration: Ananasblatt, Wassermelone. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend, fruchtig. Historie/Anekdote: Cocktail vom BACARDI MARTINI Grand Prix 2005 von Boris Nalbach.

Caragoose

Caribbean Flairsmile
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
3 cl BACARDI Oro
2 cl MARTINI d'Oro
3 cl Limettensaft
8 cl Ananassaft
2 cl Maracujasirup

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Shaker geben, gut schütteln und in einem Longdrinkglas servieren. Mit einer Limettenscheibe im Glas dekorieren. Glas: Longdrinkglas. Dekoration: Limettenscheibe. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig, erfrischend.

Caribbean Flairsmile

Caribbean Sea
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: Sommer

Zutaten:
3 cl BACARDI Carta Blanca
3 cl BACARDI Black
3 cl Curaçao Blue
2 cl Zitronensaft
6 cl Ananassaft
4 cl Kokosnussmilch

Zubereitung: Zutaten ohne den Blue Curaçao zusammen mit Eiswürfeln kräftig shaken und in ein halb mit crushed Ice gefülltes Glas abseihen. Blue Curaçao am inneren Glasrand in den Drink geben. Eine Orangenscheibe in den Drink geben. Glas: Longdrinkglas. Dekoration: Orangenscheibe. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend, fruchtig, sahnig/cremig.

Caribbean Sea

Caribbean Spider

4 cl Brugal Añejo
2 Dash Angostura
mit Ginger Ale aufgießen

Brugal Añejo in ein Longdrink-Glass auf viel Eis gießen,
Angostura dazu, mit Ginger Ale aufgießen und mit
einer Orangenspalte garnieren.
Caribbean Spider, Brugal Cocktail.

Caribbean X-Mas Punch
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: Winter

Zutaten:
3 cl BACARDI Black
8 cl Apfelsaft
1 cl Sahne
1 cl Amarenakirschsirup
1,5 cl Zimtsirup

Zubereitung: Alle Zutaten zusammen mit Eiswürfeln im Shaker kräftig shaken und in einen Tumbler abseihen. Eine Apfelscheibe in den Drink geben und etwas Zimt über den Drink streuen. Glas: Tumbler. Dekoration: Apfelscheibe, Zimt. Servierart: on ice. Geschmack: süß, sahnig/cremig. Historie/Anekdote: Herrlich weihnachtlicher Cocktail mit BACARDI Black einem Hauch Sahne an Zimt und Apfel- Karibische Weihnachten!
Das andere Weihnachtsgedicht. Das andere Weihnachtsgedicht. Hier...

Caribbean X-Mas Punch

Caribberry
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
5 cl BACARDI Black
2 cl MARTINI Rosso
10 cl Johannisbeernektar (schwarz)
1 cl Limettensaft
15 Stück Himbeeren (frisch)
1,5 cl Sirup, 1 cl Sirup

Zubereitung: Alle Zutaten zusammen mit Eiswürfeln in den Shaker geben und kräftig shaken bis die Himbeeren klein sind. In ein Hurricane-Glas gießen. Eine Maracujahälfte aushöhlen, mit den Beeren befüllen und an den Glasrand stecken. Glas: Hurricane-Glas. Dekoration: Maracuja / Passionsfrucht, Himbeere, Johannisbeere. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig, erfrischend. Historie/Anekdote: Sieger-Cocktail in der Kategorie Paissa Prix beim BACARDI MARTINI Grand Prix 2005 von Felix Hartmann.

Caribberry

CC Manhattan

1 Teil Canadian Club
1/3 Teil süßer Wermut
1 Spritzer Angostura Bitter
1 Maraschino-Kirsche


Zutaten im Rührglas kräftig rühren und
in ein Martini-Glas abgießen. Mit der
Maraschino-Kirsche dekorieren.

1 Teil Canadian Club

CCC - Heering

1,5 cl Heering Cherry Liqueur
1 cl Cointreau

und einen Spritzer Zitronensaft mit Eis schütteln und in einen Sektkelch geben.

Mit 10 cl kaltem Champagner auffüllen und mit Cocktailkirsche und Orangenschale dekorieren.

Heering - CCC

   
Champagner
(Französisch le champagne) ist ein Schaumwein, der in der Weinbauregion Champagne in Frankreich nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert wird. Er gilt als das festlichste aller Getränke und ist weltberühmt. Die im Wein gelöste Kohlensäure wird durch eine zweite Gärung erreicht, die in der Flasche stattfindet und „Méthode

traditionnelle“ genannt wird. Champagner genießt den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée, auch wenn dies nicht auf dem Etikett aufgeführt wird.

Die Bezeichnung „Champagner“ ist markenrechtlich geschützt. Andere Schaumweine müssen nach deutschem Lebensmittelrecht, je nach Herstellung und Herkunftsland, als Sekt bezeichnet werden.

Durch Flaschengärung hergestellte Schaumweine heißen in Frankreich und in Luxemburg Vin Mousseux oder Crémant, in Spanien Cava, in Italien Spumante, in Deutschland Winzersekt und in Österreich Hauersekt, sofern die Grundweine aus einem einzigen Winzerbetrieb stammen und von diesem selbst oder in einer Erzeuger-Gemeinschaft hergestellt wurden.

Ob der deutlich höhere Preis von Champagner stets gerechtfertigt ist, sei dahingestellt. Zweifellos bezahlt der Konsument vor allem bei Produkten der führenden Hersteller auch das weltweite Marketing mit. Fakt ist aber auch, dass Champagner

den strengsten Herstellungsvorschriften aller Schaumweine unterliegt, deren Einhaltung durch unabhängige Stellen kontrolliert wird.

   

China Fresca
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
6 cl CHINAMARTINI
4 cl Zitronensaft
Sodawasser
Eiswürfel

Zubereitung: Gießen Sie CHINAMARTINI in einen Tumbler mit Eiswürfeln, geben Sie den Zitronensaft (natur) hinzu und füllen Sie mit kaltem Sodawasser auf. Glas: Tumbler. Dekoration: Zitronenscheibe. Servierart: on ice. Geschmack: würzig, sauer.

China Fresca

China Mandarina
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl CHINAMARTINI
6 cl Tonic Water
1 Stück Mandarine
Zitrone, 1 Scheibe Ingwer, Eiswürfel.

Zubereitung: ChinaMartini und Tonic Water in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas geben, das Stück Mandarine sowie das Stück Zitrone hinzugeben. Mit einer kleinen Scheibe Ingwer verfeinern. Glas: Tumbler. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: würzig, süß. Historie/Anekdote: Ein herb-süßer Digestif aus dem milden Kräuterlikör der China Rinde.

China Mandarina

Chinin Shock
von Ferdinand Schäfer,
Gelbes Haus Nürnberg


2 cl Vegefeuer
2 cl Vodka Absolut Citron
6 cl Orangensaft
Tonic Water

GLAS: Longdrinkglas

ZUBEREITUNG: Die ersten 3 Zutaten auf Eiswürfel schütteln und über Eiswürfel ins Gästeglas abseihen und mit Tonic auffüllen.

GARNITUR: Orangenscheibe und Kirsche

Spirituosenlexikon: Cocktail mit Vegefeuer, Chinin Shock, Vegefeuer, Vodka, Orangensaft, Tonic Water.

Chiquita
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
5 cl BACARDI Carta Blanca
1 cl Créme de Banane
1 cl Limettensaft
1 Hälfte Banane

Zubereitung: Zutaten mit crushed Ice in einen Blender geben und mixen, bis der Drink eine cremige Konsistenz besitzt. Dann in ein Weinglas füllen und mit einem Stück Banane ohne Schale dekorieren. Glas: Weinglas. Dekoration: Bananenstücke. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig, sahnig/cremig.

Chiquita

Choconuts
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: Winter

Zutaten:
4 cl FINLANDIA Vodka
1 cl Haselnußsirup
heiße Schokolade
Sahne

Zubereitung: FINLANDIA Vodka, Sirup und heiße Schokolade in ein hitzebeständiges Glas geben. Mit Schlagsahne garnieren. Glas: hitzebeständiges Glas. Dekoration: Keine. Servierart: heiß. Geschmack: süß, sahnig/cremig.

Choconuts

Citron Cosmopolitan

ZUTATEN
4 cl ABSOLUT CITRON
2 cl Cointreau
¼ Limette
1 cl Cranberrysaft
1 Limettenscheibe

MIXANLEITUNG
Alle Zutaten zusammen mit Eis shaken, in ein gut gekühltes Cocktail-Glas geben. Mit einer ¼ Limette dekorieren.

Citron Lemon Drop

ZUTATEN
4 cl ABSOLUT CITRON
1 Zitronenschiffchen

MIXANLEITUNG
ABSOLUT CITRON in ein Shooterglas geben und mit dem Zitronenschiffchen dekorieren.

Tipp: Zuerst den ABSOLUT trinken, dann in die Zitronebeißen.

ABSOLUT CITRON in ein Shooterglas geben und mit dem Zitronenschiffchen dekorieren

Citrus Sundance

Eine einfachere Version des klassischen Bourbon Sour. Der herbe, klare Geschmack von Zitrus und Jim Beam.

* 1 TEIL JIM BEAM
* 0,5 TEILE TRIPLE SEC
* 1 TEIL ZITRONENSAFT
* SPRITZER GRENADINE


Zutaten gut shaken und auf Schnapsgläser verteilen.

Eine einfachere Version des klassischen Bourbon Sour. Der herbe, klare Geschmack von Zitrus und Jim Beam.

Claridge Classic

Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
1 cl MARTINI Extra Dry
5 cl BOMBAY SAPPHIRE London Dry Gin
1,5 cl Triple Sec
1,5 cl Aprikosenbrandy
Eiswürfel

Zubereitung: MARTINI Extra Dry in ein mit Eiswürfeln gefülltes Rührglas geben und verrühren. Inhalt abseihen, so dass nur eine geringe Menge MARTINI auf den Eiswürfeln im Rührglas zurückbleibt. BOMBAY SAPPHIRE Gin, Triple Sec und Apricosenbrandy in das Rührglas geben, alles nochmals sanft verrühren und in ein geeistes Martiniglas abseihen. Die Dekoration besteht aus einem Stück Zitronenschale. Glas: Cocktailglas. Dekoration: Zitronenschale. Servierart: on ice. Geschmack: würzig.

Claridge Classic

Classic 12 Cosmopolitan

3 cl Canadian Club Classic 12
1,5 cl Cointreau
1,5 cl Limettensaft
1,5 cl Cranberrysaft
1 Zitronenscheibe

Zutaten im Shaker mit Eis gut schütteln.
In ein Martini-Glas abgießen und mit einer
Zitronenscheibe dekorieren.


Classic 12 Rumrunners Ruby Red

5 Teile Canadian Club Classic 12
6 Teile Pink-Grapefruit-Saft

Zutaten mit Tonic Water und
Eiswürfeln auffüllen.

5 Teile Canadian Club Classic 12

Classic Martini Cocktail
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
5 cl GREY GOOSE Vodka
1 cl MARTINI Extra Dry
Eiswürfel, 1 Stück Olive.

Zubereitung: Rührglas mit Eis füllen, MARTINI Extra Dry dazugeben, rühren und abseihen. GREY GOOSE in das Rührglas geben, umrühren bis die Mischung ganz kalt ist. In eine gekühlte Cocktailschale abseihen und mit einer grünen Olive servieren. Glas: Cocktailschale. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: würzig.

Classic Martini Cocktail

Der Pfirsich ist der klassische Fruchtpartner des Bourbons. Pfirsicharomen, die Würze von Ingwer und Orangengeschmack sorgen für eine tolle Balance der Geschmacksnuancen.

* 1,5 TEILE JIM BEAM
* 0,5 TEILE PFIRSICHSCHNAPS
* 3 TEILE ORANGENSAFT
* 1 TEIL GINGER ALE
* 1 ORANGENSCHEIBE
* SEKT


Die Zutaten in ein mit Eis gefülltes Longdrinkglas schichten, den Pfirsichschnaps ganz oben. Mit einer Orangenscheibe garnieren.
Der Pfirsich ist der klassische Fruchtpartner des Bourbons. Pfirsicharomen, die Würze von Ingwer und Orangengeschmack sorgen für eine tolle Balance der Geschmacksnuancen.

Clever & Smart
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BACARDI Carta Blanca
2 cl MARTINI d'Oro
2 cl Mangosirup
1 cl Mandelsirup
5 cl Kirschsaft
2 cl Zitronensaft
8 cl Maracujasaft

Zubereitung: Alle Zutaten mit Eiswürfeln im Shaker kräftig schütteln und durch ein Barsieb ins Glas seihen. Als Dekoration eine Pitahyascheibe an den Glasrand stecken. Glas: Fancyglas. Dekoration: Pitahaya. Servierart: on ice. Geschmack: süß, erfrischend, fruchtig. Historie/Anekdote: Cocktail vom BACARDI MARTINI Grand Prix 2005 von Thomas Huhn.

Clever & Smart

 

Cocktails, Mocktails, Longdrinks und mehr.

Ganz genau weiß niemand, wie der Cocktail zu seinem Namen kam. Aber angeblich geht das Wort auf eine Gepflogenheit beim Hahnenkampf zurück: Dem unterlegenen Hahn wurde eine Schwanzfeder ausgerissen und dem Eigentümer des siegreichen Tiers überreicht. Anschließend wurde die Trophäe mit einem Drink»on the cock’s tail« begossen. Die Geschichte muss nicht stimmen. Aber gut erfunden ist sie allemal.

Fest steht dagegen: Ihre große Stunde hatten die Mixgetränke, die Cocktails und Longdrinks, Fizzs und Flips, in den Roaring Twenties. Hatten die bunten Cocktails bis dahin eher als unmännlich gegolten, etablierten sie sich in den goldenen Zwanzigern als mondän-eleganter Trinkgenuss. Der Grund: Im Zuge der Prohibition waren Bier und Wein in den USA kaum mehr zu haben. Deshalb wurden in den Speakeasies, den Flüsterkneipen mit illegalem Alkoholausschank, hauptsächlich Spirituosen serviert. Sie waren leichter zu schmuggeln und man konnte sie gut in fantasievollen Cocktails verbergen. Zudem ließ während des Alkoholverbots die Qualität der Brände oft zu wünschen übrig. Es bot sich also an, allzu raue Spirituosen mit Fruchtsaft und Aromagebern aufzuwerten. Die Mischung machts

Der Begriff Cocktail wird in der Umgangssprache für jede Art von alkoholischem Mixgetränk gebraucht. Professionelle Mixer unterscheiden feiner: Als Cocktails werden in der Regel nur shortdrinks bezeichnet – Mixgetränke, die nach den Regeln der International Bartenders Association (IBA) nicht mehr als sieben Zentiliter (cl) Gesamtmenge und fünf Zutaten enthalten dürfen, Tropfen (drops) oder Spritzer (dashes) eingeschlossen. Champagner- oder Sekt-Cocktails sind von diesen Regeln ausgenommen: Sie dürfen mehr als die üblichen 7 cl Menge enthalten. Die Basis von Sekt- und Champagner- Cocktails wird entweder direkt ins Glas gegeben oder vorab im Shaker geschüttelt beziehungsweise im Mixglas verrührt und ins Trinkglas abgeseiht. Erst danach wird mit Schaumwein aufgefüllt – vorsichtig, damit die darin enthaltene Kohlensäure erhalten bleibt. Je nach Geschmacksrichtung werden Cocktails eingeteilt in Dry, Medium Dry und Sweet Cocktails. Dry Cocktails wie Martini oder Manhattan sind als so genannte Pre-Dinner- Cocktails Standard jeder klassischen Bar. Die gehaltvolleren Sweet Cocktails mit Likör oder Sahne sind After-Dinner-Drinks und können sogar das Dessert ersetzen.


»Wenn
jemand zu
viele Martinis
trinkt, schreite
ich ein.«
Arrigo Cipriani,
Harry’s Bar

Mixgetränke mit einem Volumen von mindestens 14 cl gelten nach den IBA-Regeln als Longdrinks. Wie Cocktails dürfen auch sie höchstens fünf Zutaten enthalten. Fancy Drinks heißen Mixgetränke, die sich weder von der Menge noch von der Zubereitungsart her als Cocktails oder Longdrinks einordnen lassen. Die wohl bekannteste Vertreterin dieser Gruppe ist die »Caipirinha«.

Nichtalkoholische Cocktails werden oft als Mocktails bezeichnet – abgeleitet von engl. to mock = necken. Mit der gleichen Kreativität und Sorgfalt zubereitet wie ein Cocktail dürfen sie auf keiner guten Barkarte fehlen. Barprofis unterscheiden darüber hinaus zwischen Mix- und Mischgetränken.

Ein Mischgetränk bestehtaus zwei oder mehr fertigen Getränken, die miteinander vermischt werden: Typische Mischgetränke sind Gin Tonic (Gin mit Tonic Water), Wodka Lemon (Wodka mit Bitter Lemon) oder Cuba Libre (Rum mit Cola). Ein Mixgetränk besteht dagegen, bis auf wenige Ausnahmen, immer aus mindestens drei Zutaten. Vor allem aber: Es wird nicht zusammengegossen, sondern »zubereitet«.

Mixgetränke zubereiten: Es gibt vier Möglichkeiten, ein Mixgetränk zuzubereiten: im Shaker, im Mixglas, im Elektromixer oder direkt im Trinkglas.

Die wohl bekannteste Zubereitungsart ist das Schütteln im Shaker. Barprofis arbeiten bevorzugt mit dem Boston- Shaker, der aus einem Unterteil aus Glas und einem etwas kleineren Oberteil aus Metall besteht. Zuerst werden Eiswürfel in den Shaker gegeben, danach die einzelnen Zutaten in der im Rezept angegebenen Reihenfolge. Der geschlossene Shaker wird in waagrechter Haltung vom Körper weg und wieder zum Körper hin geschüttelt.

Anschließend wird der geschüttelte Drink durch einen strainer ins Trinkglas abgeseiht, ein Barsieb mit Spiralfeder, das die Eiswürfel beim Umgießen zurückhält. Das Abseihen ist auch dann erforderlich, wenn ein Drink »on the rocks« serviert werden soll: Eiswürfel, die mitgeschüttelt oder -gerührt wurden, gehören nicht ins Trinkglas. Geschüttelt werden alle Mischungen aus Zutaten, die sich nur schwer verbinden: Liköre, Fruchtsäfte, Sirup, Eier, Sahne und andere Milchprodukte.

Drinks aus leicht mischbaren Zutaten werden im Mixglas zubereitet. Das gilt besonders für transparente trockene und halbtrockene Cocktails wie Gimlet oder Martini, die beim Schütteln trüb werden könnten. Das Mix- oder Rührglas ist hoch, dickwandig und hat einen Ausgießschnabel. Gerührt wird mit dem bar spoon, einem langstieligen Barlöffel, der auch als Maßeinheit dient: Ein BL entspricht 0,5 cl. Eiswürfel und Zutaten werdenwerden in der im Rezept angegebenen Reihenfolge in das Rührglas gefüllt und schnell, kräftig und spiralförmig von oben nach unten durchgerührt. Gerührte Drinks werden wie geschüttelte grundsätzlich durch das Barsieb ins vorgekühlte Trinkglas abgeseiht.

Im Elektromixer werden bevorzugt Drinks zubereitet, die pürierte Früchte, Speiseeis oder andere feste Cremes enthalten oder als Frozen Drinks mit fein zerkleinerten Eiswürfeln serviert werden sollen. Diese Drinks werden im Allgemeinen nicht abgeseiht.

Einige Mixgetränke, vor allem Fancy Drinks, werden direkt im Trinkglas zubereitet. Der Fachausdruck dafür heißt »built in glass«. Für diese Form der Zubereitung gibt es keine festen Regeln, die angebrachte Vorgehensweise richtet sich nach dem jeweiligen Rezept.

Die fünf wichtigsten Regeln beim Mixen von Cocktails & Co.
1 Stellen Sie alle benötigten Arbeitsgeräte und Zutaten griffbereit.
2 Kühlen Sie Trinkgläser und Getränke immer vor.
3 Bevorzugen Sie Markenprodukte – die Qualität eines Mixgetränkes hängt von der Qualität aller Zutaten ab.
4 Falls Sie mehrere Drinks auf einmal gemixt haben, verteilen Sie die Menge abwechselnd auf die Trinkgläser.
5 Servieren Sie jedes Mixgetränk sofort nach der Fertigstellung.

Bar Classics:
Gimlet
5 cl Vodka
3 cl Rose’s Lime Juice (Konzentrat)
Im Rührglas
Garnitur: 1 Limettenscheibe

Coconut Dream
3 cl Kokossirup
2 cl Sahne
15 cl Ananassaft
1 cl Grenadine
Alle Zutaten bis auf die Grenadine
shaken und auf Crushed Ice abseihen,
Grenadine floaten.
Garnitur: Ananasecke

Captain’s Colada
4 cl Captain Morgan Spiced Gold
16 cl Pina Colada Mix
Crushed Ice
Im Shaker gut schütteln und in
ein Cocktailglas abseihen. Mit
Ananasscheibe und einer Cocktailkirsche
garnieren.

Planter’s Punch
3 cl Myers’s
6 cl Orangensaft
4 cl Ananassaft
1 cl Zitronensaft
1–2 cl Grenadine
Muskatnusspulver
Mit Eis im Shaker gut vermischen
und in ein mit Eis gefülltes Highball-
Glas geben. Mit Früchten
garnieren.

Scotch & Peach
Johnnie Walker Red Label
Pfirsichlikör
Erdbeersirup
Limonensaft
Orangensaft

 

   
Cooler
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
6 cl MARTINI Bianco
4 Achtel Limette
2 Barlöffel Brauner Rohrzucker
1 Spritzer Ginger Ale
Eiswürfel

Zubereitung: Geben Sie Eiwürfel in den Shaker und die Zutaten hinzu. Shaken Sie ca. 20 Sekunden und seihen Sie alles in ein Glas ab. Glas: Tumbler. Dekoration: Limettenviertel. Servierart: on ice. Geschmack: sauer, erfrischend.
MARTINI Cooler

Coffee Beam

Dieser Cocktail hat eine tolle Geschmacksbalance und bietet die Süße von Bourbon sowie die traumhafte dicke Konsistenz von Kaffeelikör.


* 2 TEILE JIM BEAM
* 1 TEIL KAFFEELIKÖR
* 3 TEILE SODAWASSER



Tumbler mit Crushed Ice füllen. Jim Beam und Kaffeelikör zugeben und mit Sodawasser auffüllen.
Tumbler mit Crushed Ice füllen. Jim Beam und Kaffeelikör zugeben und mit Sodawasser auffüllen.

 

Cognac - kleine Cognac Kunde.

Geschützte Herkunftsbezeichnung für einen Branntwein, der aus den Départements Charente und Charente-Maritime stammt. Die Herstellung von Cognac ist auf die Gebiete Fine, Grande Fine Champagne, Grande Champagne, Petite Fine Champagne, Petite Champagne, Fine Champagne, Borderies, Fins Bois und Bon Bois begrenzt. Die Destillation erfolgt seit Alters her in zwiebelförmigen Cognac-Brennblasen. Das Destillat wird in kleinen Holzfässern aus der Limousin-Eiche gelagert, die dem Cognac sein Bouquet und die goldgelbe Farbe verleihen. Die Mindestlagerdauer beträgt 30 Monate. Die Angabe "VS" oder "***" kann verwendet werden, wenn das Destillat weniger als 4 1/2 Jahre gelagert ist. Dauert die Lagerung zwischen 4 1/2 und 6 1/2 Jahren an, so kann das Erzeugnis auch die Bezeichnung "VSOP" (Very Superior Old Pale), "Réserve" tragen. Beträgt die Lagerzeit mehr als 6 1/2 Jahre, so kann ein Cognac auch unter der Bezeichnung "Napoléon", "XO" oder auch "Hors d'Age" vermarktet werden. Neben der Alterung kommt der Vermählung der Destillate Bedeutung zu, d. h. der Vermischung ausgewählter Destillate zu einer harmonischen Komposition. Als Rohstoff dürfen nur Weine der folgenden drei Rebsorten verwendet werden: Folle Blanche, Colombard und Saint-Emilion. Herstellung und Vertrieb werden vom B.N.I.C. (Bureau National Interprofessionel du Cognac) überwacht.

Kleine Weinbrand- und Cognac-Kunde
Wie zwei Brüder: Weinbrand und Cognac sind eng miteinander verwandt. Beide Spirituosen entstehen aus einem Weindestillat. Beim Cognac stammen die Trauben aus dem französischen Weinbaugebiet "Charente", daher ist seine Bezeichnung gesetzlich geschützt. Die Trauben des Weinbrands hingegen unterliegen keiner Herkunftsbeschränkung. Bei der großen Vielfalt der Spirituosen gehört der Weinbrand wohl zu denjenigen mit der ältesten Geschichte. Bereits 1321 enthielt ein deutschsprachiges Dokument einen Hinweis auf gebrannten Wein. Damals galt er jedoch als Heilmittel und wurde nur in Apotheken verkauft.

Der Cognac hat sich seit mehreren hundert Jahren zu einem der international bekanntesten Erzeugnisse Frankreichs entwickelt. Der Überseehandel der französischen Weinbauern war Grund für seine Entwicklung. So hatten die Winzer festgestellt, dass Wein die langen Seereisen nicht überstand. Dies brachte sie auf den Gedanken, ihre Weine durch Destillation zu verstärken und zu konzentrieren. Der so konzentrierte Wein musste mit Wasser getrunken werden, um den Geschmack wiederzuerlangen. Erst im 17. und 18. Jahrhundert wurde es üblich, den Weinbrand in Fässern aus Eichenholz zu lagern, wodurch er seine Schärfe verlor und seine typische goldbraune Farbe erlangte.

Die Weinband-Herstellung: Die Qualität eines Weinbrands beginnt bei der Auswahl geeigneter Weine. Aus ihnen werden die Destillate gewonnen, die für Aroma und Geschmack des klassischen Weinbrands ausschlaggebend sind. Der Destillationsvorgang vollzieht sich im Wesentlichen in zwei Schritten: in der Herstellung des "Raubrandes" und der Gewinnung des "Feinbrandes". Der erste Destillationsschritt, der "Raubrand", enthält noch unerwünschte Stoffe. Diese werden beim zweiten Schritt, der Destillation, herausgefiltert.
Dabei wird unterschieden in Vorlauf, Mittellauf und Nachlauf. Der für Aroma und Geschmack wichtige "Feinbrand" ist hierbei der Mittellauf. Das ist eine wasserhelle Flüssigkeit mit einem Alkoholgehalt von etwa 70 %vol. Ihm steht jetzt eine Zeit des Reifens bevor. Am Ende der Reifezeit wird aus Destillaten verschiedener Herkunft und verschiedener Jahrgänge eine harmonische Mischung komponiert.

Die Cognac-Herstellung: Der Cognac verdankt seine Originalität der strengen Abgrenzung des Herstellungsgebietes, dem Boden, dem Klima und den Rebsorten. Die Destillation erfolgt im Charentaiser Brenngerät, das im Prinzip dem entspricht, das seit Jahrhunderten in der Charente verwendetet wird. Auch wurden die zwei aufeinander folgenden Brennvorgänge auf offenem Feuer beibehalten.

Der Genuss: Weinbrand und Cognac werden gern zum Abschluss einer guten Mahlzeit getrunken. Sie werden eigens in für sie geschaffenen Schwenkern oder Tulpengläsern gereicht. Besonders Weinbrand wird oft mit Cola, Tonic Water, Apfelsaft, Orangensaft oder Sodawasser als erfrischender Longdrink gemischt. Die "Brüder" Weinbrand und Cognac sind darüber hinaus Basis vieler Cocktails.

 

Cocktailspieße: Dekoration:
Das Auge trinkt mit.

Servietten: Eiskalte Drinks bilden in warmer Umgebung Kondenswasser an der Außenseite des Glases – eine Serviette darunter sieht hübsch aus und schont das teure Mobiliar.

Cocktailspieße/Sticker: Auf bunten Stickern (Spießchen) aus Plastik oder auch Holz befestigt man Fruchtstücke, Oliven und andere essbare Garnituren. Wer es nicht so kitschig mag, nutzt einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß aus Holz.

Trinkhalme: Trinkhalme benötigt man vor allem für Longdrinks, in der Länge halbiert auch für Trenddrinks wie z.B. den Caipirissima.

Fruchtdekorationen: Zu den Klassikern zählt die Cocktailkirsche. Heutzutage sind die meisten Früchte einfach erhältlich. Seien Sie kreativ und experimentieren Sie mit der großen Auswahl an frischem Obstes. Probieren Sie, die Dekoration ihrer liebsten, karibischen Bar nachzuempfinden. In der Regel findet sich der verwendete Saft des Cocktails in der Dekoration wieder. Eine Colada wird erst richtig karibisch mit frischer Ananas, oder? Klassische Cocktails kommen meist ohne Dekoration daher. Weniger ist meist mehr.

Die wichtigsten Früchte: Ananas, Aprikosen, Bananen, Erdbeeren, Karambola (Sternfrucht), Kiwi, Kumquats (Zwergorangen, für Bombay Crushed), Limetten, Mandarinen, Maracuja/Mango, Melone, Orangen/Zitronen, Pirsich, Physalis, Weintrauben.

Die wichtigsten Kräuter und Gemüse: Gurkenschale, Minzezweige und -blätter für den Mojito, Stangensellerie.

Oliven: Grüne Oliven (natürlich mit Stein) für den Martini Cocktail und Silberzwiebeln für den Gibson.

Verzierungen: Schokoladen- und Kokosraspel, geriebene Muskatnuss, Crusta Rand.

Crusta Rand: Zucker ist in jedem Haushalt vorhanden – und bei vielen Cocktails zaubert er einen dekorativen Glitzerrand am jeweiligen Glas. Bei Margaritas wird ein Salzrand dem Zuckerrand vorgezogen. Die Herstellung ist ganz einfach: Zucker bzw. Salz auf einen flachen Teller geben, den Glasrand mit einer Zitronenhälfte benetzen und im Zucker oder Salz drehen.

Stirrer: Ein langer Kunststoffstab zum Rühren von Longdrinks und zum Aufspießen von Früchten. Geben Sie bei Longdrinks immer einen Stirrer mit ins Glas.

Twist: So nennen Profis eine Spirale aus einer (ungespritzten) Zitrone- oder Orangenschale, die sie zur Dekoration benutzen. Beliebt ist, aus der Schale eine kleine Spirale zu schnitzen, die man dann hübsch über den Glasrand schlingen kann.

Gewürze: Zimt, Nelken, Muskat, Pfeffer; Tabasco, Selleriesalz.

 

Cocoscream
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl FINLANDIA Vodka
2 cl Kokosnuss Sirup
1 Kugel Vanilleeis
Crushed Ice, Sodawasser.

Zubereitung: Vodka, Vanilleeis und Sirup in einen mit Eiswürfeln in einen Blender geben und gut vermischen. In ein mit Crushed Ice gefülltes Hurricane Glas abseihen und mit Sodawasser auffüllen. Zwei Trinkhalme beigeben. Glas: Hurricane-Glas. Dekoration: Strohhalm. Servierart: on ice. Geschmack: süß.

Cocoscream

Cointreau
Verführung für die Sinne

Die französische Premium-Spirituose Cointreau ist eine der berühmtesten Likör-Spezialitäten der Welt. Ein kristallklarer Orangenlikör mit großer Tradition, unverwechselbarer Eigenständigkeit und einer beispiellosen Erfolgsgeschichte von mehr als 150 Jahren. Überall in der Welt schätzen die Anhänger des verfeinerten Geschmacks den Fruchtlikör mit


den verführerischen Aromen aus den Schalen bitterer und süßer Orangen. Authentisch, außergewöhnlich vielseitig und immer im Trend der Zeit, ist der

Die französische Premium-Spirituose Cointreau ist eine der berühmtesten Likör-Spezialitäten der Welt.

sinnliche Kosmopolit unter den Likör-Spezialitäten ein nicht wegzudenkender Bestandteil der gehobenen internationalen Barkultur und Grundlage einer Vielzahl zu Klassikern avancierter Mixed Drinks.

Ob pur, auf Eis in Cocktails und Longdrinks: Cointreau ist der zeitgemäße Drink für die vielen ganz unterschiedlichen Momente im Leben moderner, anspruchsvoller und genussorientierter Menschen.

Ob pur, auf Eis in Cocktails und Longdrinks: Cointreau ist der zeitgemäße Drink für die vielen ganz unterschiedlichen Momente im Leben moderner, anspruchsvoller und genussorientierter Menschen.

Erstklassige, kostbare Zutaten

Auch heute ist die streng geheim gehaltene Rezeptur von Cointreau unverändert, und nach wie vor wird er ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt. Aroma und Geschmack stammen von den Schalen bitterer und süßer Orangen, die Cointreau auf eigenen Plantagen auf Haiti und in Spanien kultiviert. Die Schalen der sonnengereiften Orangen werden aufgrund ihres hohen Gehalts an ätherischen Ölen ausgewählt. Dazu kommen neutraler Alkohol, feinster Zucker und reinstes Wasser. Es ist die persönliche Aufgabe von Jean-Marc Nicou, dem gegenwärtigen Master-Destiller von Cointreau, die kostbaren Zutaten zu vermählen, damit jedes Jahr aufs Neue das unvergleichlich verführerische Aroma entsteht, für das Cointreau auf der ganzen Welt berühmt ist.

Auch heute ist die streng geheim gehaltene Rezeptur von Cointreau unverändert
Aroma und Geschmack stammen von den Schalen bitterer und süßer Orangen, die Cointreau auf eigenen Plantagen
Es ist die persönliche Aufgabe von Jean-Marc Nicou, dem gegenwärtigen Master-Destiller von Cointreau

Gastronomie- Größe
40 Vol.-%
1 l-Flasche

Handelsübliche Größe
40 Vol.-%
0,7 l-Flasche

Attraktive Probiergröße
40 Vol.-%
0,35 l-Flasche

     

Goldmedaille beim Internationalen Spirituosenwettbewerb 2005 (ISW) und Sonderauszeichnung "Marken-Spirituosen des Jahres"


Cointreauversial

In ein zur Hälfte mit Eis gefülltes Rührglas
4 cl Cointreau, 2 cl Lime- Juice und
1 cl Cranberrysaft geben und verrühren.

Dann mit Hilfe eines Strainers in einen mit
Eis gefüllten Tumbler abseihen. Saft von
2/8 frischer Limette hinzufügen und servieren.

In ein zur Hälfte mit Eis gefülltes Rührglas 4 cl Cointreau, 2 cl Lime- Juice

Cointreau The Original Margarita

In einen mit Eis gefüllten Shaker
2 cl Cointreau, 4 cl Sauza Extra Gold
und 1 cl frischen Limettensaft geben.

Gut schütteln und in einem Cocktail-Glas
mit Salzrand servieren.

In einen mit Eis gefüllten Shaker 2 cl Cointreau, 4 cl Sauza Extra Gold

Cointreau Cosmopolitan

2,5 cl Cointreau, 5 cl Absolut Citron,
Saft einer halben Limette und einen
Spritzer Cranberrysaft in einen Shaker
mit Eis geben und mixen. Anschließend
in ein gut gekühltes Martini-Glas füllen
und mit einer spiralförmig geschnittenen
Orange garnieren.

2,5 cl Cointreau, 5 cl Absolut Citron, Saft einer halben Limette und einen Spritzer Cranberrysaft

Cointreau Tonic

4 cl Cointreau und einen Schuss frischen
Limettensaft in ein Longdrink-Glas mit
Eis füllen, mit Schweppes Tonic Water
auffüllen und umrühren.

4 cl Cointreau und einen Schuss frischen Limettensaft in ein Longdrink-Glas mit Eis füllen

Cold Duck (Aperitif)

5 cl Riesling trocken oder halbtrocken
5 cl Riesling Sekt brut
Den Wein in eine Sektflöte oder ein kleines Weißweinglas gießen. Den Sekt dazugeben und einmal langsam umrühren. Ein kleines Stück Zitronenschale einer unbehandelten Frucht in das Glas geben.

Comfort Caipirinha
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
6 cl Southern Comfort
1 Limette
2 cl Rose's Lime Juice
3 Barlöffel Brauner Rohrzucker

Zubereitung: Die Limette achteln und in einen Tumbler geben. Den Zucker darüberstreuen, Lime Juice hinzugeben und alles mit einem Mörser im Tumbler kräftig zerdrücken. Southern Comfort hinzufügen, das Glas bis zum Rand mit gestoßenem Eis auffüllen und vorsichtig umrühren, einen Stirrer in den Drink hineinstellen.Glas: Tumbler. Dekoration: Keine Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.


Comfort Caipirinha

Comfort Peach
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl Southern Comfort
2 cl Pfirsichlikör
2 cl Zitronensaft
12 cl Orangensaft
Eiswürfel

Zubereitung: Die Zutaten nacheinander direkt in das mit Eiswürfeln gefüllte Longdrinkglas füllen, sanft umrühren. Glas: Longdrinkglas. Dekoration: Orangenviertel. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.


Comfort Peach

Champagner Cocktail
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
2 cl BÉNÉDICTINE DOM Liqueur
2 cl OTARD V.S.O.P.
2 cl Orangensaft
Champagner

Zubereitung: Zutaten im Shaker schütteln, in einen Champagnerkelch gießen und mit Champagner auffüllen. Glas: Sektglas. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend, süß, fruchtig.


Champagner Cocktail

Coffee BÉNÉDICTINE
Drinkart: pur
Jahreszeit: Winter

Zutaten:
4 cl BÉNÉDICTINE DOM Liqueur
1 Tasse Kaffee, Sahne.

Zubereitung: Heißen Kaffee und BÉNÉDICTINE in ein hitzebeständiges Glas geben und mit geschlagener Sahne dokorieren. Glas: hitzebeständiges Glas. Dekoration: Keine. Servierart: heiß. Geschmack: süß, sahnig/cremig.

Coffee BÉNÉDICTINE

Cloud
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
3 cl BOMBAY SAPPHIRE London Dry Gin
1,5 cl Aprikosenbrandy
3 cl Orangensaft
0,5 Barlöffel Grenadinesirup

Zubereitung: Alle Zutaten mit den Eiswürfeln in den Shaker geben und gut schütteln. In ein Martiniglas abseihen und mit einer Cocktailkirsche garnieren. Glas: Cocktailglas-Dekoration: Cocktailkirsche. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.

Cloud

Con Cava - Angel d'Or

Auf Eis ist Angel d’Or ein anregend- erfrischender Drink, der so sein fruchtiges Aroma voll entfaltet.
Zutaten:
2 – 3 Eiswürfel
20 ml Angel d’Or

Zubereitung:
Eiswürfel in ein Whiskey-Glas geben, dann den Angel d’Or darüber geben. Dekoration: eventuell eine Orangenscheibe
Eiswürfel in ein Whiskey-Glas geben, dann den Angel d’Or darüber geben. Dekoration: eventuell eine Orangenscheibe

Con Hielo- Angel d'Or

Auf Eis ist Angel d’Or ein anregend- erfrischender Drink, der so sein fruchtiges Aroma voll entfaltet.
Zutaten:
2 – 3 Eiswürfel
20 ml Angel d’Or

Zubereitung:
Eiswürfel in ein Whiskey-Glas geben, dann den Angel d’Or darüber geben. Dekoration: eventuell eine Orangenscheibe
Auf Eis ist Angel d’Or ein anregend- erfrischender Drink, der so sein fruchtiges Aroma voll entfaltet.

Cool Lime Daiquiri
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BACARDI Carta Blanca
2 cl BACARDI Black
2 cl Cointreau
3 cl Limettensaft
1 cl Zuckersirup
1 Scheibe Limette

Zubereitung: Alle Zutaten mit Eiswürfeln im Shaker schütteln, dann durch das Barsieb in ein Cocktailglas abseihen und eine Limettenscheibe auf dem Drink schweben lassen. Glas: Cocktailglas. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: würzig, süß, sauer.

Cool Lime Daiquiri

Coral Cocktail
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BACARDI Carta Blanca
1 cl Aprikosenbrandy
1 Esslöffel Zitronensaft
1 cl Grapefruitsaft

Zubereitung: Alle Zutaten zusammen mit Eiswürfeln im Shaker kräftig shaken, dann durch das Barsieb in eine Cocktailschale abseihen. Glas: Cocktailschale. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: sauer, erfrischend.
Coral Cocktail

CORIANDER MARTINI

1 Teil Level
Ein Spritzer trockenen Wermut
Koriander

Alle Zutaten in einem Cocktailshaker ohne Eis einige Sekunden vermischen. Viel Eis zugeben und nochmals einige Sekunden mischen. In eine gut gekühlte Martini-Schale seihen und mit einem kleinen Zweig Koriander garnieren.


LEVEL CORIANDER MARTINI

Cosmopolitan Cointreau

2,5 cl Cointreau,
5 cl Absolut Citron,
Saft einer halben Limette und
einen Spritzer Cranberrysaft
in einen Shaker
mit Eis geben und mixen.

Anschließend
in ein gut gekühltes Martini-Glas füllen
und mit einer spiralförmig geschnittenen
Orange garnieren.


2,5 cl Cointreau, 5 cl Absolut Citron, Saft einer halben Limette und einen Spritzer Cranberrysaft

Costa del Sol
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BACARDI Carta Blanca
2 cl MARTINI Rosso
1 cl Zuckersirup
3 cl Zitronensaft
Sodawasser

Zubereitung: Alle Zutaten in ein Longdrinkglas geben, umrühren und mit Sodawasser auffüllen. Eine Zitronenscheibe an den Glasrand stecken und servieren. Glas: Longdrinkglas. Servierart: on ice. Dekoration: Zitronenscheibe. Geschmack: sauer, erfrischend.

Costa del Sol

Cowboy Martini
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
6 cl BOMBAY SAPPHIRE London Dry Gin
1 cl Zuckersirup
8 Blätter Minze
4 Tropfen Orangenbitter, Eiswürfel.

Zubereitung: Alle Zutaten in einen mit Eiswürfeln gefüllten Shaker geben und gut schütteln, damit die Eiswürfel die Minzblätter zerkleinern. Durch einen feinen Strainer in ein gefrostetes Cocktailglas abseihen und mit fein gehackten Minzblättern garnieren. Glas: Cocktailglas. Dekoration: Minzeblatt. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend.

Cowboy Martini

Cranberry Fields
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl FINLANDIA Vodka
1 cl Honig
1 Esslöffel Cranberries (frisch)
Crushed Ice

Zubereitung:Cranberries in ein Old Fashioned Glas geben und mit einem Stößel zerkleinern. FINLANDIA Vodka und Honig dazugeben. Sanft umrühren und mit Crushed Ice auffüllen. Mit der Schale einer halben Limette und Cranberries garnieren. Glas: Old-Fashioned-Glas. Dekoration: Limettenviertel. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.

Cranberry Fields

Cranberry Lime
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl Gin
4 cl Limettensaft
Cranberrysaft
Eiswürfel

Zubereitung: Gin und Limettensaft in ein mit Eiswürfeln gefülltes Rührglas geben, sanft verrühren und in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas geben. Mit Cranberry Nektar auffüllen und mit einer halben Limettenscheibe ganieren. Glas: Longdrinkglas. Dekoration: Limettenscheibe. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.

Cranberry Martini

Cosmopolitan
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
3 cl BOMBAY SAPPHIRE London Dry Gin
1 cl Cointreau
2 cl Cranberrysaft
1 cl Rose's Lime Juice

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Shaker geben und gut schütteln. In ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen und mit Orangenschale garnieren. Glas: Cocktailglas. Dekoration: Orangenschale. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.

Cosmopolitan

Ein klassischer Südstaatencocktail mit neuem Twist: Preiselbeeren.


* 2 TEILE JIM BEAM
* SPRITZER GOMME-SIRUP
* 6 FRISCHE PREISELBEEREN
* 1 TEIL PREISELBEERSAFT



Preiselbeeren zerdrücken und Gomme-Sirup zugeben. Jim Beam und Crushed Ice zugeben und gut schütteln. In vier Gläser gießen, mit Preiselbeersaft auffüllen und mit einer Limettenscheibe garnieren.
Preiselbeeren zerdrücken und Gomme-Sirup zugeben. Jim Beam und Crushed Ice zugeben

Cranberry Martini
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl FINLANDIA Vodka
1 cl Cranberrysaft
1 cl Rose's Lime Juice
Crushed Ice

Zubereitung: Alle Zutaten mit Crushed Ice in einen Shaker geben und gut schütteln. In ein Cocktailglas abseihen und mit einem Limettenstück garnieren. Glas: Cocktailglas-Dekoration:Limettenscheibe. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig.

Cranberry Martini

Crazy Ben
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BÉNÉDICTINE DOM Liqueur
Sodawasser
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung: Alle Zutaten in ein Longdrinkglas auf viel Eiswürfel geben. Glas: Longdrinkglas. Servierart: on ice. Dekoration: Zuckerrand, Limettenschale, Zitronenschale. Geschmack: sauer, erfrischend.

Crazy Ben

Crusta
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BACARDI Carta Blanca
1 Barlöffel Curaçao Triple Sec
1 cl Zitronensaft
1 cl Ananassaft
1 Spirale Zitrone, 1 Stück Zitrone,
5 Teelöffel Zucker.

Zubereitung: Den Rand des Cocktailglases mit einer Zitrone abreiben. Dann das Glas im Zucker drehen, sodaß ein Zuckerrand entsteht. Zutaten auf Eiswürfeln in einen Shaker geben und shaken. In die Cocktailschale abseihen. Eine Zitronenschale an den Glasrand und Cocktailkirschen hinein. Glas: Cocktailschale. Dekoration: Cocktailkirsche. Geschmack: erfrischend, sauer.


Crusta

Cuban Beach Cocktail
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: Sommer

Zutaten:
6 cl BACARDI Carta Blanca
3 cl Ananassaft
1,5 cl Limettensaft
1 cl Zuckersirup

Zubereitung: Zutaten mit Eiswürfeln im Shaker kräftig shaken und durch ein Barsieb in eine Cocktailschale abseihen. Glas: Cocktailschale. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: fruchtig, erfrischend.


Cuban Beach Cocktail

Cuban Cocktail
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
5 cl BACARDI Carta Blanca
1 cl Maraschino Likör
1 cl Zitronensaft
1 Schuss Grenadinesirup
1 Spritzer Orangenbitter

Zubereitung: Alle Zutaten mit crushed Ice im Shaker schütteln, dann durch ein Barsieb in ein Cocktailglas seihen. Glas: Cocktailglas. Dekoration: Zitronenscheibe. Servierart: on ice. Geschmack: süß.


Cuban Cocktail

Crushed
Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl BOMBAY SAPPHIRE London Dry Gin
2 cl Rose's Lime Juice
2 Barlöffel Brauner Rohrzucker
4 Stück Kumquat. Crushed Ice.

Zubereitung: Vier halbierte Kumquats in das Glas geben, den Rohrzucker beifügen und mit dem Mörser leicht ausdrücken. Glas randvoll mit Crushed Ice füllen. BOMBAY Sapphire Gin und Lime Juice hinzufügen und mit dem Barlöffel umrühren. Glas: Highball / Longdrinkglas. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: sauer, erfrischend.


Crushed

Cuba Libre

Drinkart: Cocktail/Longdrink
Jahreszeit: ganzjährig

Zutaten:
4 cl Carta Blanca
Coca-Cola
1 Achtel Limette


Zubereitung: Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben und den BACARDI Carta Blanca darübergießen. Das Glas mit Coca-Cola auffüllen. Ein Limettenachtel ins Glas ausdrücken, dazugeben und umrühren. Glas: Longdrinkglas. Dekoration: Keine. Servierart: on ice. Geschmack: erfrischend. Historie/Anekdote: 1898 entdeckten US-Soldaten während des Unabhängigkeits-kampfes auf Cuba BACARDI Rum und mixten ihn. natürlich. mit Coca-Cola. Von da an startete BACARDI & Coke seinen Siegeszug als meistgetrunkener Longdrink der Welt.


Cuba Libre
 

 


Besuchen
Sie doch mal
unser
Spirituosen
Lexikon




 
 

 



Anfahrtsskizzen
Anfahrtsskizzen für Ihre Webseite - BITTE ANKLICKEN.
für Ihre Webseite

Stadtpläne
im
CITY PLAN: Stadtpläne kostenlos für Ihre Webseiten -  - BITTE ANKLICKEN.
Scheckkarten
format


Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche
über
340.000 Datensätze


KULTUR – FREIZEIT – SEHENSWÜRDIGKEITEN – ESSEN – TRINKEN – RESTAURANTS
Seite empfehlen

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Früchte
Lexikon
Obst/Gemüse


Ananas Apfel Apfelsine (Orange) Aubergine Austernpilz Avocado Babaco Babyananas Banane Basilikum Batate Batavia Baumtomate Beifuß Birne Bleichsellerie Blumenkohl Bohnen Bohnenkrau Brokkoli Br
ombeere Brunnenkresse Cardy Cashew (Kaschu) Cassava (Maniok) Champignon Charentais-Melone Chayote Cherimoya Chicoree Chillies Chinakohl Clementine Cranberry Curuba Dattel Dicke Bohne Dill Durian Eichblatt Eiskraut Eissalat Endivie Erbsen Erdbeere Erdnuss Esskastanie EstragonFeige Feijoa Feldsalat Fenchel Gartenkresse Gemüsezwiebel Granadilla / Passionsfrucht Granatapfel Grapefruit Grünkohl Guave Gurke Haselnuss Heidelbeeren Himbeere Ingwer Jackfrucht Johannisbeere Johannisbrot Kaki Kaktusfeige Kapstachelbeere (Physalis) Karambola (Sternfrucht) Karotte Kartoffel (Speisekartoffel) Kerbel Kirsche Kiwano Kiwi (grün) Knoblauch Knollensellerie Kohlrabi Kohlrübe (Steckrübe) Kokosnuss Kopfsalat Koriander Kumquat Kürbis Lauchzwiebel Liebstöckel Limequat Limette Litchi Lollo Rosso Longan Löwenzahn Majoran Mandarinen Mandel Mango Mangold Mangostane Maniok (Cassava) Maracuja Mellowfrucht (Pepino) Minneola Mispel Möhre Nashi Nektarine Okra Orange (Apfelsine) Oregano Ortanique (Easy Peeler) Pak-Choi Papaya Paprika (Gemüsepaprika) Paranuss Passionsfrucht Pecannuss Pepino Petersilie Pfifferlinge Pfirsich Pflaume Physalis PistaziePitahaya Pomelo Porree Quitte Radicchio Rosso Radieschen Rambutan Rauke (Rucola) Reineclaude (Pflaume) Rettich Rharbarber Rosenkohl Rosmarin Rote Bete Rote Zwiebeln Rotkohl Rucola (Rauke) Römersalat Salatgurke (Gurke) Salbei Sapodilla Satsuma Schalotten Schnittlauch Schwarzwurzel Sellerie (Knollensellerie) Shii Take Spargel (grün) Spargel (weiß) Speisefrühkartoffel Speisekartoffel Spinat Squash Stachelbeere Steckrübe (Kohlrübe) Steinpilz Sternfrucht (Karambola) Sweetie Tafeltraube Tamarillo Tangerine Temple Tendral-Melone Thymian Tomate Topinambur Ugli Walnuss Wassermelone Weißkohl Wirsing Yam Zitrone Zitronenmelisse Zucchini Zuckererbsen Zuckermais Zuckermelone Zuckerrohr Zwetsche Zwiebel (Speisezwiebel)



Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen
Schnelle Hotelsuche
über 340.000 Datensätze


 

 
Cocktail Lexikon



Verantwortungsvoller Genuss ab 18 Jahren.
Es liegt uns am Herzen, auf den verantwortungsvollen Genuss
von alkoholischen Getränken hinzuweisen.
Alkohol ist ausschließlich für Erwachsene bestimmt.

Für die Richtigkeit der Inhalte übernimmt Hoooliday keine Gewähr.

(c) 2003-2009 Hoooliday