Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche
über 420.000 Datensätze



Wenn Berlin-Mitte dann
Wenn Berlin-Mitte dann  City Spa Hotel

***** Sterne
City Spa Hotel


Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen
Schnelle Hotelsuche
über 390.000 Datensätze


Edle Weine
Weinhandel Reinhard & Blanck Deutschland Münsterland Münster
Online bestellen


Nie mehr
Nie mehr Mundgeruch (Alkohol, Bier, Wein, Knoblauch) mit Lollyfresh.

Mundgeruch
lebenslang





L e x i k a
 
Wein-Lexikon
Kaffee Lexikon
Kaffee-Lexikon
Tee-Lexikon
Tee-Lexikon
Zigarren-Lexikon
Zigarren-Lexikon
Früchte LexikonFrüchte Lexikon
Früchte-Lexikon
Gewürz Lexikon
Gewürz-Lexikon
REZEPTE Lexikon - ezepte von A bis Z mit vielen Bildern
Rezepte-Lexikon
Cocktail-Lexikon - viele Cocktails und Longdrinks von A - Z mit Bildern
Cocktail-Lexikon
Spirituosen-Lexikon
Spirituosenlexikon
Autokarten
Masematte
Vip Geburtstage
22.09.2009

HOTELS IN
Deutschland
Germany
Deutschland: PLZ Karte, Regionen, Bundesländer
Berlin Hamburg Köln
München Frankfurt,
Düsseldorf Hannover
Leipzig Dresden

Österreich / Austria
Regionen Österreich Austria
Wien Salzburg

Schweiz / Switzerland
Regionen Schweiz - Switzerland
Zürich


Holland / Nederlande
Regionen Holland Niederlande
Amsterdam

Ungarn / Hungary
Regionen in Ungarn / Hungary
Budapest




 
 
Kanadischer Whisky
In den Getränkekarten wird der kanadische Whisky fälschlicherweise
oft als Rye Whisky aufgeführt. Zwar spielt Roggen (engl. rye) in den wenigen Brennereien Kanadas eine dominierende Rolle. Trotzdem ist
der Canadian Whisky nicht mit dem in den USA hergestellten Straight
Rye zu vergleichen. Canadian Whisky ist nämlich, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, ein Blended Whisky. Allerdings entsteht der blend auf eine völlig andere Art als beim Scotch Blended Whisky. Das liegt daran, dass die Brenner nirgendwo sonst in der Whisk(e)ywelt so viele Möglichkeiten haben wie in Kanada. Sie können gemälztes oder ungemälztes Getreide einmaischen, Roggen oder Gerste, Mais oder Weizen, nur eine Getreidesorte oder Kombinationen aus zwei oder mehreren. Die Destillateure stellen Straight Bourbon, Straight Rye und noch andere »Basis-Whiskys« her, zum Beispiel auch aus gemälzter und ungemälzter Gerste. Aus der Möglichkeit, Getreidesorten zu kombinieren, ergibt sich eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Whisky-Typen. Weitere Variationen entstehen, weil kanadische Whiskys in verschiedenen Arten und Kombinationen von Brenngeräten erzeugt werden und »je nach Rezept« in unterschiedlichen Fässern reifen: In Frage kommen neue und alte Bourbon-, Sherryund Brandy-Fässers. Neben diesen aromatischen Whiskys erzeugt jede Brennerei auch mindestens einen hochprozentigen, nahezu geschmacksneutralen Grain Spirit, in der Regel aus Mais, hin und wieder aber auch aus anderen Sorten. Die tonangebende Basis eines Canadian Whiskys ist gemischt aus verschiedenen Straight Whiskys, die zusammen aber selten mehr als zehn Prozent der Gesamtmenge ausmachen. Den Rest stellt der Grain Spirit. Der Charakter eines Canadian Whiskys ist also in erster Linie davon abhängig, welche Whisky-Typen in welcher Dosierung zur aromatischen Basis vermischt werden. Roggen spielt dabei zwar eine wichtige Rolle, aber nicht die einzige. Beim blending gehen die kanadischen Hersteller zwei verschiedene Wege. In der Regel reifen die einzelnen Whiskies separat und werden erst vor dem Abfüllen vermischt. Seltener werden bereits die frischen Destillate »vermählt« und altern als fertiger blend in Holzfässern. Drei Jahre Reifezeit sind für Canadian Whisky als Minimum vorgeschrieben, vier bis sechs sind die Regel. Eine Rarität sind Canadians, in denen das jüngste Einzeldestillat länger als acht oder gar zehn Jahre gereift ist.
   


Kentucky
Der im Osten Amerikas gelegene Bundesstaat Kentucky zählt etwa vier Millionen Einwohner und ist neben den Whiskey-Brennereien auch bekannt für seine Vollblutpferde und das alljährlich in Louisville ausgetragene Kentucky Derby Galopprennen. Der Name Kentucky leitet sich aus dem indianischen „Ken-tah-ten“ ab, was sich sinngemäß mit „Land der Zukunft“ übersetzen lässt.

kentucky home of Jim Beam






Kirsch

Siehe Stichwort Kirschbrand



Kirsch mit Rum

Likör, hergestellt aus Kirschlikör unter Mitverwendung von Rum.



Kirschbrand

Obstbrand, der ausschließlich aus der vollen, vergorenen Frucht (ohne Stiel und nur mit einem geringen Kernanteil) durch Destillation hergestellt wird. Wichtig für die Qualität sind Lage und Boden im Anbaugebiet. Weltbekannt ist das Schwarzwälder Kirschwasser, dessen Kirschen aus dem Schwarzwald oder seines genau abgegrenzten Vorlandes stammen muss. Die Bezeichnung "Kirschbrand" kann durch die Angaben "Kirsch" oder "Kirschwasser" ersetzt werden. "Schwarzwälder Kirschwasser" und "Fränkisches Kirschwasser" sind gemäß Anhang II der Verordnung (EWG) Nr. 1576/89 geschützte Herkunftsbezeichnungen. Deren Mindestalkoholgehalt beträgt 40 %vol. Die Verordnung (EWG) Nr. 1576/89 sieht für Kirschwasser einen Mindestalkoholgehalt von 37,5 %vol vor.



Kirschlikör

Likör, der auf der Basis von Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs, Fruchtsaft bzw. Fruchtaroma hergestellt wird.



Kirschwasser

Siehe Stichwort Kirschbrand



Klarer

Spirituose, die farblos, nicht oder nur schwach aromatisiert und extraktarm ist. Die offizielle Verkehrsbezeichnung lautet "Spirituose" bzw. "alkoholisches Getränk". Der Begriff "Klarer" wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Sammelbegriff für alle klaren - also farblosen - Spirituosen verwendet. Die Qualitätsanforderungen der einzelnen Spirituosen unterscheiden sich jedoch je nach Erzeugnis.



   

Knob Creek
Juwelen aus dem Hause Beam

Bourbon, wie er immer war.
Als Jacob Beam im Jahre 1795 sein erstes Fass Whiskey verkaufte, legte er den Grundstein für ein großartiges Familienunternehmen. Und heute noch, sieben Generationen später, führen Mitglieder der Familie Noe das Erbe der Beams fort – mit


Als Jacob Beam im Jahre 1795 sein erstes Fass Whiskey verkaufte, legte er den Grundstein für ein großartiges Familienunternehmen

Brennmeistern aus Überzeugung, als leidenschaftliche Whiskey-Produzenten und als Schöpfer der Small Batch Bourbon Collection.

Überragende Premium-Qualität.
Gründe für die Einzigartigkeit der Small Batch Bourbon Collection gibt es viele. Die drei wichtigsten jedoch sind ihre lange Reifung, die speziellen Rezepturen und die verschiedenen Alkoholgehalte.

„Knob Creek ist einer der einzigartigsten Bourbons der Welt. Ich denke, er könnte der beste sein.“ Wine & Spirits.

   
„Knob Creek ist einer der einzigartigsten Bourbons der Welt. Ich denke, er könnte der beste sein.“
   
   

Knob Creek

50 Vol.-% – 0,7 l-Flasche
mindestens 9 Jahre gereift

Dieser exklusive Bourbon ist nach dem Ort benannt, an dem Abraham Lincoln seine Kindheit verbrachte. Knob Creek besticht durch sein intensives Aroma und verströmt einen angenehmen Duft von gerösteten Erdnüssen, Eiche und Korn.

Herkunft: Frankfort, Kentucky
Farbe: Kupfer- bis Bernsteinton
Duft: geröstete Erdnüsse, Eiche, Korn
Geschmack: Holznoten, vollmundig, leicht fruchtig
Abgang: lang, intensiv


Dieser exklusive Bourbon ist nach dem Ort benannt, an dem Abraham Lincoln seine Kindheit verbrachte. Knob Creek
 
Goldmedaille beim Internationalen Spirituosenwettbewerb 2004 (ISW)
   
   

Booker's, direkt vom Fass

60-63 Vol.-% – 0,7 l-Flasche
durchschnittlich 6 bis 8 Jahre gereift

Ein Bourbon-Whiskey für echte Kenner. Direkt aus dem Fass – ungeschnitten und ungefiltert. Booker Noe öffnete mit seiner brillanten Booker's Rezeptur ein weiteres Kapitel in der nunmehr über 200-jährigen Beam-Erfolgsstory.

Herkunft: Frankfort, Kentucky
Farbe: tiefer, reicher, rauchfarbiger Bernsteinton
Duft: Eiche, Vanille und Rauchnoten
Geschmack: intensiv, fruchtig, Tabak
Abgang: intensiver, lang anhaltender Abgang


Duft: Eiche, Vanille und Rauchnoten
   
 
Ein Bourbon-Whiskey für echte Kenner. Direkt aus dem Fass
   
   



Knockando
 

Mindestens 12 Jahre reift Knockando
Single Malt Whisky. Traditionsgemäß
enthält jede Flasche ausschließlich
Malts eines Jahrgangs oder, wie es Innes Shaw, der Brennmeister,
nennt, einer season.

Diese Tradition stammt aus der Zeit, als das Brennen von Whisky noch eine saisongebundene Tätigkeit war.

Auch heute wird jeweils nur eine
season Knockando abgefüllt, auf
dem Etikett jeder Flasche prangt
der Jahrgang der Destillation.

Als besondere Spezialität gilt
Knockando Extra Old Reserve, der nur dann kreiert wird, wenn herausragende Malts zur Verfügung
stehen. Er lagert zwischen 21 und
25 Jahre.

Knockando ist mit seinem
komplexen, feinen und fruchtigen
Geschmack ein klassischer Speyside
Single Malt.

Herkunft.
Scotch Single Malt Whiskies werden ihren Herkunftsregionen
zugeordnet. Die traditionellen
Regionen Highlands, Lowlands,
Campbeltown und Islay fußen auf früheren, unterschiedlichen
Steuervorschriften.

Weil aber innerhalb der Regionen
aufgrund des Klimas sehr unterschiedliche Whisky-Typen entstehen, wird inzwischen genauer
differenziert:

Die Speyside gilt
innerhalb der Highlands als eigenständige Region; die Inseln
Skye, Mull und Orkney, die pauschal
zu den Highlands zählen,
bringen ureigene Whisky-Typen
hervor und könnten somit wie
die Isle of Islay als eigenständige
Regionen gewertet werden.

Innerhalb der Highlands unterscheiden sich die Whiskies aus dem Osten deutlich von denen aus dem Norden und Westen.

Mindestens 12 Jahre reift Knockando
   
   
Diese Tradition stammt aus der Zeit, als das Brennen von Whisky
Weil aber innerhalb der Regionen
   
   
Knockando ist mit seinem



feinen und fruchtigen
Whiskies aus dem Osten deutlich von denen aus dem Norden und Westen.

Destillation.
   
Innerhalb der Highlands unterscheiden sich die Whiskies aus dem Osten




Kokossirup:


Bartending Tipps - Basics
Jeder Cocktail besteht klassisch aus drei Komponenten, in die sich die Zutaten einteilen lassen: Basis, Modifier und Flavouring Agent.

Basis: Die Basis-Spirituose ist das Fundament des Cocktails. Sie verleiht dem Drink seine Kraft. Manchmal wird eine Basis aus zwei harmonierenden Spirituosen gebildet, selten auch aus dreien. Grundsätzlich ist der Genuss unterschiedlicher Drinks mit gleichbleibender Basis am bekömmlichsten. Mixen Sie nicht mit mehreren, verwandten Produkte wie Weinbrand/Cognac, Scotch/Bourbon, Portwein/Sherry oder Gin/Vodka. Das birgt keinerlei geschmacklichen Vorteil.

Modifier: Der Modifier oder Modifying Agent bestimmt die Richtung des Cocktails, ohne jedoch die Basis zu dominieren. Meist sind Modifier Säfte, Wasser und Sodas oder Weine.

Flavouring Part
: Der Flavouring Agent ist der mengenmäßig kleinste Bestandteil. Er gibt dem Drink den letzten Schliff, bestimmt oft die Farbe und das Aroma. Flavouring Agents sind meist extrem konzentriert und werden daher nur in geringen Mengen eingesetzt. Siehe auch Techniken.

Rum: Natürlich der Grundstock schlechthin für jede Hausbar. Rum wird ausschließlich aus Zuckerrohr erzeugt und stammt ursprünglich aus Asien. Rum, wie wir ihn kennen, entstand aber in der Karibik, aus der heute die meisten bei uns erhältlichen Premium-Rumsorten kommen. Der Gründer von BACARDI, Don Facundo Bacardi, hat den weißen, gereiften Rum erfunden. Er entsteht, wenn der Rum nach der Reife mehrfach gefiltert wird. Durch Lagerung in Holzfässern erhalten BACARDI Oro und BACARDI Black ihre spezifischen, goldenen und dunklen Farbtöne.

Schwere: Die „Schwere“ eines Rums beschreibt die Entfaltung des Geschmacks auf Zunge und Gaumen. Je leichter ein Rum ist, desto milder schmeckt er im fertigen Drink. Speziell gealterte Rumsorten eignen sich auch für den puren Genuss . BACARDI Carta Blanca (leicht), BACARDI Oro (leicht mit mittlerer Intensität), BACARDI Black (mittlere Schwere und Intensität) und BACARDI 8 Años (leichter Rum mit hoher Intensität) sind perfekte Zutaten für Ihren Traumdrink.

Whiskey: Bei dieser Schreibweise weiß der Kenner sofort, dass es sich nur um einen Iren oder Amerikaner handeln kann. Amerikanischer Whiskey besteht aus mindestens 51% Mais und muss zwei Jahre in ausgekohlten Eichenfässern lagern, bevor er abgefüllt werden darf. Hier unterscheidet man wiederum zwischen Bourbon Wiskey und Tennessee Wiskey, dessen berühmtester Vertreter JACK DANIEL’S heißt. Sein ausgezeichneter Geschmack beruht auf dem Charcoal Mellowing Verfahren (Holzkohlefilterung).

Whisky: Whisky hingegen bezeichnet ausschließlich schottischen Whisky, auch Scotch genannt. Ein Beispiel hierfür ist der elegante Schotte DEWAR’S. Schottischer Whisky wird meistens zweimal destilliert und muss mindestens 3 Jahre in Eichenfässern reifen – und zwar im Urspungsland – bevor er abgefüllt werden darf.

Gin: Ein weiterer, wichtiger Vertreter der Basis-Spirituosen wurde berühmt durch den Longdrink Klassiker Gin&Tonic: BOMBAY SAPPHIRE und eiskaltes Tonic Water gemixt – das genussvolle Kultgetränk der BOMBAY Blue Hour.

Vodka: Heißt auf Russisch Wasser und wurde ursprünglich nur in Polen und Russland produziert. Heute kommt der Favorit der Bartender aus Finnland und heißt FINLANDIA Vodka. Vodka wird aus klarem Kornbrand hergestellt, in Russland auf der Basis von Roggen oder Weizen, in Polen und der Ukraine aus Roggen und Kartoffeln. Er gilt als das Getränk der Demut, weil er eine für jede Beimischung offene Neutralität aufweist, die sich gut mit fruchtigen und pikanten Zutaten kombinieren lässt.

Wermut: Eigentlich ein Aperitif, verfeinert dieses Getränk aus Italien so manchen Cocktail – MARTINI, das Sinnbild des Wermut, existiert in den Qualitäten Bianco, Rosso, Oro oder Extra Dry. Dies beschreibt gleichzeitig die Süße des Wermuts.

Sekt: Sekt, oder für diejenigen, die es exklusiver mögen, auch Champagner, ist die krönende Zutat für elegante und feierliche Cocktails.

Sodawasser und Limonaden
: Strecken die entsprechenden Longdrinks, erfrischen durch ihre prickelnde Kohlensäure.

Fruchtsaft: Es ist mittlerweile fast jede Frucht als Saft verfügbar, vom gewöhnlichen Orangensaft bis zum Ananas-, Limetten-, Maracuja- und Zitronensaft. Somit sind der kreativen Exotik im Drink keine Grenzen gesetzt. Mehr über Früchte: Früchtelexikon - hier

Zuckersirup und Kokossirup: In gewisser Weise ein Verwandter von BACARDI Rum, verleiht Sirup einem Cocktail die Süße der Tropen.

Angostura/Bitter: Angostura ist ein herbes Elixier, welches von einem deutschen Arzt einst als Medizin erfunden wurde. Heute gibt es dem Cocktail den nötigen Pep. Bitters sind herb-schmeckende Zusätze, die aus meist geheimen Blends von Kräutern hergestellt werden. Sie ergänzen den Cocktail und geben ihm zusätzliches Aroma. Aufgrund der hohen Konzentration werden nur Spritzer (dashes) verwendet, da zuviel des Guten schnell den Gesamtgeschmack ruinieren kann.

Likör/Kräuterlikör: Kräuterliköre verleihen Cocktails eine würzige Note. SOUTHERN COMFORT, BÉNÉDICTINE oder CHINAMARTINI kommen hier zum Einsatz.

Weine: Mehr über Weine: Weinlexikon - hier
Die Weinrebe zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Erde. Für ihre Qualität ist der natürliche Zuckergehalt der Trauben bei der Lese ausschlaggebend. Speziell französische Weine, z.B. aus dem Hause MATEUS, haben besonderen Ruhm erlangt. Sie eignen sich nicht nur als Begleitung zu einem exklusiven Dinner, man kann mit einem leichten Wein auch Cocktails verfeinern.

Cognac: Er ist ein krönender Abschluss einer guten Mahlzeit. Aber auch in vielen weltbekannten Cocktails findet er sich wieder. Der Zusatz hinter dem Namen des Cognacs, wie z.B. bei OTARD, weist auf eine Lagerzeit von mindestens 5 Jahren (V.S.O.P) oder gar 6 Jahren (X.O.) für den jüngsten Bestandteil des Cognacs hin.

Brandy: Nicht nur in Spanien liebt die junge Generation jegliche Arten von Mixgetränken auf Brandy-Basis. Insbesondere der „sanfte Wilde“ OSBORNE 103 verkörpert das moderne, leidenschaftliche Lebensgefühl und eignet sich hervorragend als Grundlage für Longdrinks und Cocktails.

Triple Sec: Dreifach trocken bezeichnet Curacao-Liköre (Zitrusliköre) von gehobener Qualität mit einem Mindestalkoholgehalt von 35%vol. Sie weisen einen geringeren Zuckergehalt auf.

Eier, Sahne und Milch: Früher wurden mit diesen Zutaten einige Cocktails zubereitet. Aufgrund von unsachgemäßer Lagerung ist man hier allerdings dem hohen Salmonellen-Risiko ausgesetzt. Verzichten Sie, wenn möglich, auf Eier oder versichern Sie sich, dass Kühlkette und das MHD eingehalten wurden.

Worcestershire-Sauce: Verwendung wie Tabasco.

Brauner Zucker: Für Caipirissima und zum Süßen von Heißgetränken.




Korn

Spirituose, die bereits im 15. Jahrhundert in Deutschland hergestellt wurde. Spirituose, die ausschließlich durch Destillieren von vergorener Maische aus dem vollen Korn von Weizen, Gerste, Hafer, Roggen oder Buchweizen gewonnen werden darf. Andere Getreidesorten wie Reis, Mais oder Hirse sind unzulässig. Bei der Aufbereitung der Maische muss das volle Getreidekorn mit all seinen Bestandteilen verwendet werden. Der Zusatz von Zusatzstoffen ist verboten. Nach der Verordnung (EWG) Nr. 1576/89 ist die Bezeichnung "Korn" ausschließlich einer Getreidespirituose vorbehalten, die in Deutschland oder in den jeweiligen Gebieten der Gemeinschaft hergestellt wird, in denen Deutsch eine der Amtssprachen ist. Weitere Voraussetzung ist, dass Korn in diesen Regionen in herkömmlicher Weise bzw. traditionell hergestellt wird. Das Korndestillat kann durch einfache Destillation der vergorenen Maische gewonnen werden. Eine erneute Destillation ist zulässig.

Kleine Korn-Kunde
: Er ist klar, er schmeckt rein, und er hat eine lange Geschichte: Bereits im 15. Jahrhundert wurde in Deutschland Korn hergestellt. Heute schreibt die Europäische Union vor, dass diese Spirituose ausschließlich durch Destillieren von vergorener Maische aus vollem Korn gewonnen werden darf. Dabei muss Weizen, Gerste, Hafer Roggen oder Buchweizen verwendet werden. Andere Getreidesorten wie Reis, Mais oder Hirse sind unzulässig.

Die Bezeichnung "Korn" ist EU-weit für Deutschland geschützt. Das Hinzufügen von Zusatzstoffen ist untersagt. Im Sprachgebrauch wird "Korn" oft auch als Klarer bezeichnet. Der "Klare" ist jedoch ein Sammelbegriff für Trinkbranntweine, die klar oder farblos sind. Sein Mindestalkoholgehalt beträgt 32 %vol.

Die Herstellung Die Getreidemaische wird nach der Gärung destilliert (siehe "Die Destillation"). Das Korndestillat kann durch einfache Destillation gewonnen werden. Eine erneute Destillation ist zulässig, der Doppelkorn weist einen Alkoholgehalt von mindestens 38 %vol auf.

Der Genuss Korn hat einen angenehmen Effekt: Er verbindet und eignet sich hervorragend als Digestif. Seine wohltuende Wirkung ist bei Liebhabern dieser traditionsreichen Spirituose aber auch zu anderen Tageszeiten sehr willkommen. Je nach verwendeter Getreideart unterscheiden sich die Geschmackstypen: Korn aus Weizen ist eher mild und mit zarter Note; Korn aus Roggen kräftig und würzig. Vielfach wird Korn auch zur Geschmacksverfeinerung in Holzfässern gelagert. Korn dient auch als Grundlage für Liköre und Mixgetränke



Korn - Schwarze Weizen Frühstückskorn

Schwarze Weizen Frühstückskorn mit 34% vol. Alkohol zeichnet sich durch eine besonders ausgeprägte und zugleich milde Kornnote aus. Diesen Charakter geben ihm ausgesuchte Kornsorten der westfälischen Kornkammer sowie 2% mehr Alkohol als vorgeschrieben und üblich.

Sein überzeugender Geschmack, seine gleichbleibend hohe Qualität und die wertige Markenpersönlichkeit begründen seine Marktführerschaft in Nordrhein-Westfalen. Den Namen hat der Frühstückskorn von früher. Damals wurde nach der Feldarbeit zum zweiten Frühstück ein besonders milder Korn getrunken: Schwarze Weizen Frühstückskorn.
Schwarze Weizen Frühstückskorn mit 34% vol. Alkohol zeichnet sich durch eine besonders ausgeprägte und zugleich milde Kornnote aus
 

   
Korn - Schwarze Orange

Schwarze Orange mit 34 % vol. ist Korn vom Feinsten mit edlem Orangen-Destillat. Die Orange mit ihrem beliebten frisch-fruchtigen Geschmack verleiht unserem Korn vom Feinsten in dieser neuen Kreation die besondere Note.

Durch sorgfältige Destillation mit jahrhundertealter Brennerfahrung werden die besten Geschmacks- und Wirkstoffe beider Zutaten ausgewogen miteinander kombiniert. Das Ergebnis ist ein weicher, harmonischer Geschmack ohne Süße und in bewährter Art klar, rein und mit natürlicher Orangennote.Schwarze Orange wird zu jeder Gelegenheit gut gekühlt pur oder auf Eis getrunken.

 

   
Der Roggenanteil sorgt für die mild-würzige, leicht brotige Note dieses Korns.Fälinger ist ein Korn Korn

Fälinger

Fälinger ist ein Korn
von Schwarze & Schlichte - Oelde
im Münsterland
mit 32% vol.,
der aus Weizen und Roggen gebrannt wird.

Der Roggenanteil sorgt für die mild-würzige, leicht brotige Note dieses Korns.
 

   
Korn

Alte Ernte

Alte Ernte ist ein Kornbrand mit 38% vol.,
der nur aus Weizen gebrannt wird.

Die besonderen Qualitätsmerkmale dieses Edelkorns sind die Gewinnung des Weizendestillats, die ausschließlich aus dem Herzstück des Mittellaufs erfolgt, sowie die Lagerung des fertigen Edelkorns in Eichenholzfässern über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten.
 

   
Korn - Ganz Alter Schneider
Bei Ganz Alter Schneider handelt sich um eine ausgesprochen hochwertige Spezialität, die sich in ihrem Stammgebiet - dem Sauerland - traditioneller Beliebtheit erfreut. Dieser Edel-Kornbrand mit 38% vol. lagert mindestens 2 Jahre in kleinen Sherry-Holzfässern und bekommt so seinen besonderen bernsteinfarbenen Glanz und die milde, feine und weiche Note. Er wurde 4x mit dem Goldenen Preis der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), Frankfurt ausgezeichnet.
Bei Ganz Alter Schneider handelt sich um eine ausgesprochen hochwertige Spezialität

Sherry-Holzfässern und bekommt so seinen besonderen bernsteinfarbenen Glanz
 

  
Kornbrand
Die Bezeichnung "Korn" kann durch "Kornbrand" ersetzt werden, wenn das Erzeugnis einen Mindestalkoholgehalt von 37,5 %vol aufweist.
   

   

Kirsberry

Kirsberry ist ein leichter dänischer Fruchtlikör, der mit größter Sorgfalt aus frischen Kirschen nach einem alten Familienrezept von 1891 hergestellt wird. Seine Heimat ist Seeland, wo optimale Wachstumsbedingungen für Kirschbäume auf eigenen Plantagen zu finden sind.

Der Weinkaufmann Carl Theodor Jespersen hatte 1891 die Inspiration für Kirsberry: In seinem Rezept durften keine Zusätze oder Farbstoffe verwendet werden, sondern ausschließlich Zutaten bester Qualität. Kirsberry zeichnet sich seit seiner Geburtsstunde durch sein besonders fruchtiges Aroma und seinen niedrigen Alkoholgehalt von nur 15 Vol.-% aus. Die besondere Note erhält Kirsberry dabei durch sein feines, fruchteigenes Destillat.

Kirsberry ist Dänemarks beliebteste Kirsch-Spezialität und der weltweit führende Fruchtlikör im dänischen Export. Seit dem Jahre 1891 trägt jede Flasche Kirsberry das Symbol des kleinen goldenen Glases, das zum etablierten Markenzeichen von Kirsberry wurde und für die beständige und hohe Qualität des Kirschlikörs steht.

   
Kirsberry ist Dänemarks beliebteste Kirsch-Spezialität und der weltweit führende Fruchtlikör im dänischen Export.
   
Carl Theodor Jespersen nahm bei seinem Start ein Darlehen auf, das er in Goldmünzen erhielt. Als die Zeit der Rückzahlung kam, behielt Jespersen eine Münze und montierte diese auf ein goldenes Glas. Heute ist auf jeder Kirsberry-Flasche eine Replikation dieser Münze als Erinnerung an die Firmengründung und als Qualitätskennzeichen, denn Kirsberry wird bis zum heutigen Tag nach dem bewährten, traditionellen Rezept hergestellt.
   

Kirsberry

15 Vol.-% – 0,7 l-Flasche

Gekühlt schmeckt Kirsberry am besten: pur, in Mixgetränken oder auch als raffiniert fruchtiger Akzent auf Desserts.

Als Longdrink eignet sich Kirsberry besonders mit Cola oder Bitter Lemon auf Eis, mit einer Zitronenscheibe dekoriert.

Als Variante kann Kirsberry auch „pur“ mit Zitronensaft und Eis serviert werden.

Gekühlt schmeckt Kirsberry am besten: pur, in Mixgetränken oder auch als raffiniert fruchtiger Akzent auf Desserts.
Gekühlt schmeckt Kirsberry am besten: pur, in Mixgetränken oder auch als raffiniert fruchtiger Akzent auf Desserts.
 

 
Kümmel
Spirituose, die durch Aromatisieren von Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs mit Kümmel gewonnen wird. Das Kümmelaroma muss den Charakter des Erzeugnisses prägen bzw. vorherrschend sein. Andere natürliche Aromastoffe und Aromaextrakte sowie naturidentische Aromastoffe können zugesetzt werden.
 

   
Kuemmerling®

DEUTSCHLANDS NR. 1 DER KLEINFLASCHEN

Eine Erfolgsgeschichte: der Sanfte Bitter damals und heute

Die Beliebtheit von KUEMMERLING® ist seit Jahrzehnten ungebrochen. Wir schreiben das Jahr 1921: Während die „goldenen Zwanziger“ für wiederkehrende Lebenslust sorgen, beginnt Hugo Kümmerling im thüringischen Deesbach mit der Entwicklung seines Kräuterlikörs. Geduldig verfeinert er die Wahl der Zutaten und die Komposition der Kräuterextrakte, bis 1938 die noch heute verwendete, geheime Rezeptur von KUEMMERLING® gefunden ist. Schon damals wurde der Kräuterlikör in eine Flasche abgefüllt, die mit ihrer prägnanten konischen Form zum unverwechselbaren Markenzeichen werden sollte. Durch seinen besonderen Geschmack und höchste Qualitätsansprüche erfreute sich KUEMMERLING® schnell großer Beliebtheit.

   
beginnt Hugo Kümmerling im thüringischen Deesbach mit der Entwicklung seines Kräuterlikörs.
   

Der Kräuterlikör für gesellige Runden

Wenn Freunde sich treffen und in fröhlicher Runde feiern, darf KUEMMERLING® nicht fehlen. Getreu dem Motto „KUEMMERLING®. Willkommen in der Runde“ steht der Kräuterlikör bei Alt und Jung für Spiel, Spaß und Geselligkeit. Ein jeder ist dabei eingeladen mitzufeiern!
Ob beim Grillfest, auf Kegeltour, zum Karneval oder beim Vatertagsausflug: Die kleinen Fläschchen mit ihrer einzigartigen konischen Form kommen immer gut an und sind dazu äußerst erfolgreich: KUEMMERLING® ist Deutschlands Nr. 1 unter den Kleinflaschen.

Für ein frisches und aufregendes Geschmackserlebnis steht KUEMMERLING ORANGE™. Mit der harmonischen Kombination feiner Kräuteressenzen und dem fruchtigen Aroma von Orangen trifft KUEMMERLING ORANGE™ mit einem Alkoholgehalt von 24 Vol.-% Alkohol den Geschmack all derer, die auf ein etwas anderes KUEMMERLING®-Erlebnis aus sind. KUEMMERLING ORANGE™ gibt es im 25er- und 12er-Pack, ideal für fröhliche Partys mit den besten Freunden. Außerdem ist KUEMMERLING ORANGE™ in der 0,5 l-Flasche erhältlich.


   

 
 
lll
 NEWS TICKER
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Auto / KFZ
 
 



Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche
über 420.000 Datensätze



Wenn Berlin-Mitte dann
Wenn Berlin-Mitte dann  City Spa Hotel

***** Sterne
City Spa Hotel

 

 
Für die Richtigkeit der Inhalte übernimmt Hoooliday keine Gewähr.