KULTUR - FREIZEIT - SEHENSWÜRDIGKEITEN - ESSEN - TRINKEN - RESTAURANTS
KULTURFREIZEITSEHENSWÜRDIGKEITENESSENTRINKENRESTAURANTS
Home | über unsInfo | kostenloser Eintrag | Weblink | Seite an Freunde senden
HOTELSUCHE



Weinlexikon von A-Z
HOME | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z HOME


Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche


Nie mehr
Nie mehr Mundgeruch (Alkohol, Bier, Wein, Knoblauch) mit Lollyfresh.

Mundgeruch
lebenslang

APP
Wollten Sie
nicht immer schon
mal wissen, wer
am gleichen Tag
Geburtstag hat
wie Sie?

vip Geburtstage App

VIP Geburtstage


Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche
über 400.000 Datensätze

ESSEN & TRINKEN

Weingüter
Straußenwirtschaften
Weinlokale

EMPFEHLUNG

Edle Weine Online bestellen
Edle Weine
Online bestellen



Erlesene Weine - Weingut Domhof Baumann - D-67583 Guntersblum  Deutschland
Weingut Domhof
67583 Guntersblum



L e x i k a
 
Wein-Lexikon
Kaffee Lexikon
Kaffee-Lexikon
Tee-Lexikon
Tee-Lexikon
Zigarren-Lexikon
Zigarren-Lexikon
Früchte LexikonFrüchte Lexikon
Früchte-Lexikon
Gewürz Lexikon
Gewürz-Lexikon
REZEPTE Lexikon - ezepte von A bis Z mit vielen Bildern
Rezepte-Lexikon
Cocktail-Lexikon - viele Cocktails und Longdrinks von A - Z mit Bildern
Cocktail-Lexikon
Spirituosen-Lexikon
Spirituosenlexikon
Autokarten
Masematte
Vip Geburtstage
22.09.2009



HOTELS IN
Deutschland
Germany
Deutschland: PLZ Karte, Regionen, Bundesländer
Berlin Hamburg Köln
München Frankfurt,
Düsseldorf Hannover
Leipzig Dresden

Österreich / Austria
Regionen Österreich Austria
Wien Salzburg

Schweiz / Switzerland
Regionen Schweiz - Switzerland
Zürich


Holland / Nederlande
Regionen Holland Niederlande
Amsterdam

Ungarn / Hungary
Regionen in Ungarn / Hungary
Budapest

Auf dieser Seite: Deutscher, Weinexport, Domina, Dornfelder


Degustation - Weinprobe

Sie macht Spaß, sie ist leichter zu haben, als man meint, und bei ihr lernt man etwas: bei der Weinprobe zu Hause. Mit Freunden oder einfach mal so zu zweit. Was man dazu braucht oder wissen müsste? Weniger, als man denkt ...

Mit allen Sinnen genießen
Zunächst gilt es, Klarheit und Farbe des Weins zu betrachten. Beide geben Aufschluss über den


Sie macht Spaß, sie ist leichter zu haben, als man meint, und bei ihr lernt man etwas: bei der Weinprobe zu Hause.

Zustand und die Reife des Weins. Je reifer beispielsweise ein Weißwein ist, umso goldener schimmert er, bis hin zum dunklen Bernstein.

Doch nicht nur das Auge wird durch das Schwenken auf den Genuss vorbereitet. Auch der Wein entfaltet an der Luft sein Aroma, sein Bukett. Diesen Duft einzufangen erfordert eine gewisse Übung. Schließlich sind die meisten Menschen nicht sehr geschult darin, ihre Geruchsempfindungen in Worte zu fassen. Was dabei hilft, ist der Vergleich mit vertrauten Düften. Erinnert der Wein an Früchte wie Äpfel, Beeren oder Pfirsiche? Hat er einen Hauch von Frühlingsblumen oder frischen, grünen Feldern? Duftet er leicht nach Holz oder etwa wie Vanille? Das Wein-Aromarad hilft Ihnen dabei, Ihre Sinneseindrücke beim Riechen und Schmecken treffend in Worte zu fassen.

Gut kaufen, gut lüften, gut sortieren
Der Geschmack eines Weines entfaltet sich an unterschiedlichen Stellen im Mund. Was dem Wein und auch den Geschmacksknospen hilft, ist zunächst einmal Luft. Das erklärt, warum manche Weingenießer den Wein schlurfen oder ein wenig Luft durch den Wein nachziehen und den Wein über die Zunge rollen lassen. Denn nur so lassen sich alle Geschmacks- und Aromanuancen wahrnehmen.
Damit der Geschmackssinn während einer ausgiebigen Weinprobe nicht überfordert wird, empfiehlt es sich, langsam zu steigern: leicht vor schwer, trocken vor lieblich, jung vor alt. Natürlich können Sie auch nur weiße oder nur rote, nur trockene oder nur reifere Weine probieren - erlaubt ist, was gefällt und schmeckt.

Welche Weine Sie für eine Probe zusammenstellen, liegt ganz bei Ihnen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Auswahl aus einem Anbaugebiet? Der Reiz dieser Probe ist es, einen charakteristischen, gebietstypischen Geschmack zu entdecken.

Oder Sie nehmen vergleichbare Weine einer Rebsorte, zum Beispiel Riesling, aus verschiedenen Anbaugebieten: Bei gleichem Jahrgang und gleicher Qualitätsstufe (wie Kabinett oder Spätlese) werden Sie erstaunliche Unterschiede erschmecken können.

Weitere Ideen für eine Weinprobe: Qualitätsstufen-Weinprobe, Jahrgangs-Weinprobe oder auch eine Überraschungs-Weinprobe, bei der Ihre Gäste ihre Favoriten selbst mitbringen.
Wenig Aufwand, viel Genuss
Für eine Weinprobe ist nicht viel vorzubereiten. Sie brauchen natürlich die Weine und sollten für die richtige Temperatur sorgen: Weißwein im Kühlschrank auf 7 bis 8 Grad Celsius kühlen, Rotwein am besten bei etwa 18 Grad Celsius anbieten. Wer es genau nimmt, kann sich an folgende Empfehlungen halten:
Junge, leichte Weißweine
z.B. Riesling Kabinett 9 - 11° C

Reife, kräftige Weißweine,
z.B. Weißburgunder Spätlese
11 - 13° C

Roséweine, Weißherbst 9 - 13° C
Jugendliche, leichte Rotweine, z.B. Portugieser oder Trollinger 14 - 16° C
Reife, gehaltvolle Rotweine, z.B.

Spätburgunder Spätlese 16 - 18° C. Gehaltvolle und sehr gerbstoffbetonte Rotweine, z.B. Barrique 18 - 20° C

Zum Thema Glas gibt es eigentlich nur zwei Punkte zu beachten. Erstens sollte das Glas zur vollen Entfaltung des Buketts einen tulpenförmigen Kelch haben. Und damit man zweitens die Farbe ohne Fingerabdrücke beurteilen kann, sollte das Glas klar sein und einen Stiel haben, an dem man es anfassen kann. Zur Weinprobe selbst werden Brötchen oder Brot und ein Schluck frisches Wasser gereicht. Ein Bissen zwischen den probierten Weinen neutralisiert den Geschmack. Hinterher darf dann ein herzhafter Imbiss folgen, zu dem man die zuvor verkosteten Weine genießt.

Auf ins Vergnügen
Eine Weinflasche zu öffnen ist eine Vorfreude, die man bei einer Weinprobe gleich mehrfach genießen kann. Apropos Anzahl: Eine kleine Weinprobe kann man bereits mit 4 - 5 Sorten beginnen, bei etwa 12 - 14 Weinen nimmt die Unterscheidungsfähigkeit der Geschmacksknospen manchmal ab.

Das Entkorken sollte so behutsam wie möglich geschehen. Am besten nehmen Sie dazu einen Korkenzieher mit großen Windungen. Er erfasst den Korken, ohne dass Korkenkrümel in den Wein geraten. Denn vor allem bei älteren Weinen kommt es vor, dass der Korken brüchig geworden ist. Weißweine sollten kurz vor dem Servieren geöffnet werden. Gehaltvolle Rotweine sollte man wesentlich früher öffnen. Um Duft und Aroma des Weines intensiv wahrzunehmen, sollten die Weingläser nur zur Hälfte gefüllt werden.

   

Dekantieren (aus dem franz. decanter)
bezeichnet den Prozess einer Abtrennung (an der "Kante" trennen) eines ungelösten Stoffes aus einem Flüssigkeitsgemisch, beim Wein, das Abgießen des Weines, um den Wein vom Bodensatz zu trennen.


Demi / Filette - Flaschengrößen:
Champagner gibts es in verschiedenen Flaschengrößen, die Standardgröße ist die 0,75 l oder 1/1-Flasche. Für die anderen Flaschengrößen haben sich eigene Bezeichnungen etabliert. Alle Flaschen, die größer als die Jeroboam-Flasche (3 Liter / Doppelmagnum) sind, tragen biblische Namen. Eine Ausnahme hiervon bildet die Sovereign- und die Primat-Flasche.

Normalgröße
Liter
Bezeichnung
1/4
0,2
Piccolo
1/2
0,375
Demi / Filette
1
0,75
Imperial
2
1,5
Magnum
4
3
Jeroboam / Doppelmagnum
6
4,5
Rehoboam
8
6
Methusalem
12
9
Salmanazar
16
12
Balthazar
20
15
Nebukadnezar
24
18
Melchior bzw. Goliath
35
26,25
Souverain oder Sovereign
36
27
Primat
40
39
Melchisedech



Demi sec - dry - doux - Geschmacksgrade : Wein + Schaumwein
Unterschieden werden bei Wein und Schaumwein
folgenden Geschmacksgrade:
Geschmacksgrade Wein
 
 
Restzuckergehalt
 
trocken
maximal 9 g/l
 
halbtrocken
maximal 9 bis 18 g/l
 
lieblich
über 18 g/l, bis 45 g/l
 
mild
über 45 g/l.
 

 

 

 



Geschmacksgrade Schaumwein
deutsch
franz.
engl.
ital.
russ.
extra herb
extra brut
   
herb
brut
   
extra trocken
très sec
extra dry
  
trocken
sec
dry
secco asciutto
suchoy
halbtrocken
demi-sec
medium dry
aboccato
polsuchoy
mild
doux
sweet
dolce
slatkoy


Restzucker Schaumwein
deutsch
franz.
engl.
ital.
Restzucker
extra herb
extra brut
  
0 - 6 g/l
herb
brut
 
weniger als 15 g/l
extra trocken
très sec
extra dry
 
zw. 12 und 20 g/l.
trocken
sec
dry
secco asciutto
zw. 20 und 35 g/l
halbtrocken
demi-sec
medium dry
aboccato
35 - 50 g/l
mild
doux
sweet
dolce
über 50 g/l


 

 

 

 




Dessertwein
ein am Ende einer Mahlzeit mit dem Dessert gereichter, inder Regel süsser Wein. Nach EU Vorschrift sind diese Weine als Likörweine zu bezeichnen. Dessertweine (Banyuls, Madeira, Port, Marsala, Sherry, ) mit mindestens 15 Volumenprozent Alkohol.




Deutscher Weinexport.
Die seit 2001 kontinuierlich steigenden Weinexporte aus Deutschland legten auch im vergangenen Jahr weiter zu. Sie erreichten 2005 einen Wert von 475 Mio. EUR und somit den höchsten Stand seit 1985. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Wertsteigerung von 10 %. Bei ihren Ausfuhren konnten die Exporteure sowohl einen um 10 Cent höheren Durchschnittserlös pro Liter erzielen als auch das Exportvolumen um 4 Prozent auf insgesamt 265 Mio. Liter erhöhen. In diesen Zahlen sind auch Ausfuhren ausländischer Weine enthalten, die von deutschen Weinkellereien reexportiert wurden. Übersicht im PDF

Großbritannien bleibt mit einem Anteil von 27 Prozent der Exporterlöse Deutschlands bedeutendster Auslandsmarkt, gefolgt von USA (16 Prozent) und Niederlande (12 Prozent). Im britischen Markt konnten 2005 nur leichte Zuwächse erzielt werden. Bei einer relativ konstanten Wertentwicklung (+ 0,7 Prozent) ging die ausgeführte Weinmenge um 7,6 Prozent zurück. „Die konstanten Erlöse mit geringeren Mengen sind das Ergebnis der Neupositionierung deutscher Weine im Mittelpreissegment des britischen Weinhandels. Dabei konnten die Wertzuwächse der höherpreisigen Weine die Rückgänge im Bereich der einfachen Trinkweine kompensieren“, erläutert Armin Göring, Geschäftsführer des Deutschen Weininstituts (DWI) die Lage.

In Deutschlands zweitwichtigstem Exportland USA ist 2005 der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent auf 77,8 Mio. EUR gestiegen und hat sich innerhalb von vier Jahren nahezu verdoppelt. Hervorzuheben ist zudem die hohe Wertschöpfung durch den erzielten Durchschnittspreis von 3,13 EUR pro Liter.

Sehr erfreulich hat sich auch der niederländische Markt entwickelt. Die Ausfuhren in unser Nachbarland haben ebenfalls um 20 Prozent zugelegt und liegen mittlerweile bei 58,7 Mio. EUR. Die Zuwächse sind in diesem wichtigen Markt im Wesentlichen auf Absatzsteigerungen im Lebensmittelhandel zurückzuführen, wo insbesondere moderne deutsche Classic-Weine gut angenommen werden und neben Riesling auch andere Sorten gefragt sind. Außerdem werden auch in nicht unerheblichem Umfang von den niederländischen Touristen Weine in den deutschen Anbaugebieten vor Ort eingekauft.

In Japan beginnt die Neustrukturierung des Exportsortimentes langsam Früchte zu tragen. Erstmals seit 1998 stehen die Ausfuhrwerte mit 1 Prozent Plus wieder unter positiven Vorzeichen. Unter den kleineren Weinexportmärkten entwickelte sich 2005 Norwegen sehr dynamisch. Dank der Absatzzuwächse von 29 Prozent auf 17 Mio. EUR haben die deutschen Weine wieder die Marktführerschaft im Weißweinsektor zurückerobert, die zwischenzeitlich Italien innehatte. Armin Göring sieht für die Weinexporte aus Deutschland noch Wachstumspotenzial: „Mit unserem breit gefächerten Sortiment moderner Weine, vor allem im mittleren und Top-Preissegment, sind wir gut aufgestellt und durchaus optimistisch, in den kommenden Jahren unsere Weinausfuhren noch weiter steigern zu können. Unser erklärtes Ziel ist es, beim Weißwein international Qualitätsführer zu sein und auch verstärkt die Aufmerksamkeit der Weinwelt auf unsere Rotweine zu lenken.“



Deutsches Weinsiegel

Das Deutsche Weinsiegel ist das Gütezeichen der (Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG).



Deutsche Weinsiegel gelb steht für trocken, rot für lieblich / . süß und grün für halbtrocken.



Deutschland Qualitätsstufen
Die Qualität eines Weins wird Bestimmt sowohl durch die Farbe, den Geruch und den Geschmack als auch durch die Herkunft. So dürfen Qualitätsweine bestimmter Anbaugebiete (QbA) und Qualitätsweine mit Prädikat nur aus einem einzigen der zugelassenen Weinanbaugebiete stammen und nur aus den dort empfohlenen Traubensorten bestehen. Sie müssen weiterhin einer amtliche Prüfung bestehen, die nach bestimmten Kriterien urteilt
 
Europäische Qualitatsstufen
  
Deutschland
Italien
Frankreich
Spanien
Portugal
(Karte  )        
Tafelwein

Landwein

QbA
(Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete)

Qualitätswein
mit Prädikat

Vino da tavola

IGT
(Indicazione Geografica Tipica)

DOC
(Denominazione di Origine Controllata)

DOCG
(Denominazione di Origine Controllata e Garantita)

Vin de table

Vin de pays

Regionale AOC
(Appellation d'Origine Contrôlée)

VDQS
(Vin Délimité de Qualité Supérieure)

AOC
(Appell
ation d'Origine Contrôlée)

Vino de mesa oder
Vino corriente


Vino de la tierra

Denominación de Origen

DOC
(Denominación de Origen Calificada)

Vinho do mesa

Vinho regional

VQPRD
(Vinhos de Qualidade Produzidos em Região Determinada)

DOC
(Denominação de Origem Controlada)



 
Dionysos
aus der griechischen Götterwelt: Gott des Weines, der Fruchtbarkeit und der Ekstase. Er wurde von den Griechen und Römern auch Bakchos bzw. Bacchus genannt, „der Spross“. Er ist der jüngste der großen griechischen Götter.
   

   
Domina - Rebsorten
Aus dem lateinischen " Herrin". Verbreitet besonders in Franken und an der Ahr. Kreuzung aus Portugieser + Spätburgunder (1928 durch Peter Morio). Dunkelrote Farbe, feinrassige Säure und kräftigem Körper. Rebfläche ca. 200 Hektar. Aus Portugieser und Spätburgunder wurde die farbintensive und körperreiche Rotweinsorte gezüchtet. Besonders in Franken hat sie Bedeutung erlangt.

In wenigen Jahren hat sie mehr als 350 Hektar Anbaufläche erreicht, fast 300 davon in Franken. Die Weine sind farbintensiv, körperreich und von angenehmer Art, meist säure- und gerbstoffbetont. Im Duft erinnern sie dezent an Brombeeren - gepaart mit einem leichten Rauchton.

Domina - Aus dem lateinischen " Herrin". Verbreitet besonders in Franken und an der Ahr. Kreuzung aus Portugieser + Spätburgunde
   


Dornfelder - Rebsorten
Die Erfolgsgeschichte dieser Rebsorte begann in Deutschland mit 124 Hektar bestockter Weinfläche im Jahr 1972. Mittlerweile rangiert der Dornfelder mit 1.625 Hektar auf Platz 5 der Rotweinsorten in Deutschland!
Geschichte
Der Dornfelder ist die erfolgreichste deutsche Neuzüchtung bei den Rotweinsorten. Seine Ursprünge führen nach Württemberg, in den Ort Weinsberg. Dort gab der Weinbaufachmann Imanuel Dornfeld den Anstoß zur Gründung der dortigen Weinbauschule. August Herold - er lebte von 1902 bis 1973 - züchtete dort bereits 1955 den Dornfelder. Dazu kreuzte er die Sorten Helfensteiner (eine Kreuzung aus Frühburgunder und Trollinger) und Heroldrebe (eine Kreuzung aus Portugieser und Limberger). Es dauerte einige Jahre, bis sich die Sorte unter den Winzern etablierte. Anfänglich wurde sie zum Verschnitt mit hellen Rotweinen ("Deckrotwein") benutzt, um diesen eine dunklere Farbe zu geben, bis man das Potenzial des Dornfelders erkannte.
Geschichte - Der Dornfelder ist die erfolgreichste deutsche Neuzüchtung bei den Rotweinsorten. Seine Ursprünge führen nach Württemberg, in den Ort Weinsberg.
Bedeutung
Mitte der siebziger Jahre, bis dahin gab es gerade mal 100 Hektar Dornfelder-Weinberge, begann sich die Sorte Dornfelder durchzusetzen. Heute sind 8.250 Hektar mit der roten Neuzüchtung bestockt, mehr als acht Prozent der deutschen Rebfäche. Lediglich der Spätburgunder wird unter den roten Sorten noch häufiger angebaut. Ihre größte Akzeptanz fand die Sorte Dornfelder bei den pfälzischen und rheinhessischen Winzern, doch ist die Sorte auch in den meisten anderen Anbaugebieten zu finden. An der Nahe, in der Pfalz, in Rheinhessen und in Württemberg zählt der Dornfelder zu den "Classic"-Rebsorten. Längst ist die Neuzüchtung von vor 50 Jahren zu einem deutschen Rotweinklassiker gereift und erfreut sich seit Jahren einer immensen Nachfrage.

Anbau
Es handelt sich um eine robuste, wenig anfällige Rebsorte. Sie neigt, lässt man ihrem Wachstumsdrang freien Lauf, zu hohen Erträgen. Deshalb schneiden viele Winzer zu Beginn der Reifeperiode einige Trauben ab, um den Ertrag zu reduzieren und damit die Konzentration der Inhaltsstoffe auf die verbleibenden Trauben zu unterstützen. Die Trauben wachsen lockerbeerig und sind daher wenig fäulnisgefährdet. Die Rebe stellt höhere Ansprüche an den Boden; so begnügt sie sich ungern mit sandigen oder steinigen Standorten. Zudem eignet sie sich nicht für allzu frostgefährdete Lagen.

Ausbau/Geschmack
Die Sorte wird vornehmlich als trockener Rotwein, teilweise auch halbtrocken ausgebaut. Es gibt zwei unterschiedliche Ausbaustile. Der erste betont die intensiven Fruchtaromen wie Sauerkirsche, Brombeere und Holunder und wird jung auf den Markt gebracht. So ist teilweise der neue Jahrgang bereits als Primeur zu kaufen. Andere Winzer bauen den Dornfelder im großen oder kleinen Holzfass (Barrique) aus, betonen mehr die Gerbstoffe und Struktur des Weins und nehmen die Fruchtaromen zurück. Meist handelt es sich um gehaltvolle, geschmeidige und harmonische Weine. Unschwer ist der Dornfelder bereits an seiner tiefdunklen Farbe zu erkennen. Selten finden sich Dornfelder-Sekte oder ein Roséwein aus Dornfelder.

Genuss
Dornfelder sind, wie andere kräftige Rotweine, natürlich ideal für die kühlere Jahreszeit, insbesondere, wenn sie etwas abgelagert sind. Sie passen dann auch zu kräftigem Braten, Wild oder Käse. Andererseits bereiten auch fruchtige Ausbauvarianten aus der letzten Ernte, im Sommer sogar leicht gekühlt, Trinkspaß.


Besonders interessant für den Weinkenner sind die im Holzfaß oder Barrique ausgebautenFlaschenweine.

Farbe:schwarzrot
Duft, Geschmack:Fruchtig (Himbeere, Brombeere)
Säureausprägung:betont gerbstoffreich
Körper, Gehalt:gehaltvoll

  

   

Dürkheimer Riesenfass

Das Dürkheimer Riesenfass, wird vor Ort meist nur „Fass“ oder im Dialekt auch „Därgemer Fass“ genannt ist das grösste Faß der Welt. Das Dürkheimer Faß ist eine Sehenswürdigkeit in der Pfalz im Bundesland Rheinland-Pfalz. (Durchmesser: 13,50 m, Volumen: ca. 1.700.000 Litern). Im Innern des Fasses lagert allerdings kein Wein sondern hier befindet sich ein Restaurant.

Das Dürkheimer Riesenfass, wird vor Ort meist nur „Fass“ oder im Dialekt auch „Därgemer Fass“ genannt ist das grösste Faß der Welt.



Dunkelfelder - Rebsorten

Die Rebsorte liefert farbintensive und kräftige Rotweine. Der 1990 zugelassene Dunkelfelder ist besonders interessant zu Wild und verschiedenen Käsearten.

Dennoch wird sie nicht nur als Deckrotwein verwendet, sondern zunehmend als eigenständiger, stoffiger und nachhaltiger Wein ausgebaut.

Die 1990 zugelassene Sorte steht mittlerweile auf 380 Hektar Rebfläche. Der kräftige Rotwein ist besonders interessant zu Wild, zu Grillgerichten oder verschiedenen Käsearten.

Die Rebsorte liefert farbintensive und kräftige Rotweine. Der 1990 zugelassene Dunkelfelder ist besonders interessant zu Wild und verschiedenen Käsearten.
   

   
DWI
Deutsches Weininstitut GmbH
Institut der deutschen Weinwirtschaft mit Sitz in Mainz.

Deutsches Weininstitut GmbH - Gutenbergplatz 3-5 - 55116 Mainz
Telefon: 06131-2829-0 - Fax: 06131-2829-20 -
Internetadresse: www.deutscheweine.de - eMail:info@dwi-dwf.de
 


lll
 NEWS TICKER
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Auto / KFZ
 
 

Tipp



Edle Weine
Weinhandel Reinhard & Blanck Deutschland Münsterland Münster
Online bestellen



2007
täglich
über
65.000
Seitenaufrufe!
Statistik
hier

Stand:
18.05.07



 


 

 

TIPP
Rotkäppchen
und
Masematte
 


    Sternzeichen
  Aszendenten  
 
 berechnen
  Chinesisches
 
 Horoskop
  VIP Geburtstage


Anfahrtsskizzen
Anfahrtsskizzen für Ihre Webseite - BITTE ANKLICKEN.
für Ihre Webseite

Stadtpläne
im
CITY PLAN: Stadtpläne kostenlos für Ihre Webseiten -  - BITTE ANKLICKEN.
Scheckkarten
format


Schnelle Hotelsuche mit über 220.000 Datensätzen

Schnelle Hotelsuche
über
420.000 Datensätze


KULTUR – FREIZEIT – SEHENSWÜRDIGKEITEN – ESSEN – TRINKEN – RESTAURANTS
Seite empfehlen

Weinlexikon
HOME | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z HOME

Home
| über unsInfo | kostenloser Eintrag |Weblink | Seite an Freunde senden
Nutzungsbedingungen | AGB | Impressum | Kontakt
HOTELSUCHE


(c) 2003-2010 Hoooliday
KULTUR - FREIZEIT - SEHENSWÜRDIGKEITEN - ESSEN - TRINKEN - RESTAURANTS



Für die Richtigkeit der Inhalte übernimmt Hoooliday keine Gewähr.